Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So legst du deine Reinigungsgebühren fest

    Passe deine Gebühr für unterschiedlich lange Aufenthalte an, um wettbewerbsfähig zu sein.
    Von Airbnb am 9. Nov. 2021
    Lesezeit: 2 Min.
    Aktualisiert am 10. Juni 2022

    Das Wichtigste

    Wir wissen, dass die Preisgestaltung eine der größten Herausforderungen für Gastgeber:innen ist. Aber wenn du alles richtig machst, kann es einen Unterschied machen, ob jemand deine Unterkunft bucht oder nicht. Dein Preis pro Nacht und alle zusätzlichen Gebühren sollten einerseits deine Kosten als Gastgeber:in decken und andererseits das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für deine Gäste bieten.

    Wusstest du, dass du deine Reinigungsgebühren auf der Grundlage der Aufenthaltsdauer eines Gastes festlegen kannst, um die Kosten fair zu verteilen?

    Füge deinem Inserat Reinigungsgebühren hinzu

    Deine Reinigungsgebühr soll normalerweise die erwartete Reinigung nach dem Aufenthalt eines Gastes abdecken. Hierzu gehören das Überziehen von Betten mit frischer Bettwäsche, das Abwischen von Arbeitsplatten und anderen Oberflächen und das Reinigen von Waschbecken und Toiletten. Reinigungsgebühren können dir helfen, einen professionellen Reinigungsservice und Reinigungsmittel zu bezahlen.

    Abhängig davon, wie du deine Reinigungsgebühr festlegst, kannst du eine (oder keine) der folgenden Optionen wählen:

    • Du kannst eine pauschale Reinigungsgebühr hinzufügen, die für alle Gäste gleich ist und sich nicht nach der Aufenthaltsdauer richtet.
    • Du kannst eine niedrigere Reinigungsgebühr für kurze Aufenthalte von einer Nacht oder zwei Nächten hinzufügen und eine Pauschalgebühr für alle anderen Aufenthalte beibehalten.
    • Du kannst eine Gebühr für Haustiere hinzufügen, um die zusätzlichen Reinigungskosten abzudecken, die nach dem Aufenthalt eines Vierbeiners anfallen.

    Gastgeber:innen von Unterkünften in Festlandchina können keine Reinigungsgebühren festlegen.

    So wirst du erfolgreich

    Es ist wichtig, für die richtigen Erwartungen darüber zu sorgen, was deine Reinigungsgebühr beinhaltet und was Gäste möglicherweise selbst erledigen müssen. Möchtest du, dass deine Gäste schmutziges Geschirr in den Geschirrspüler stellen oder die Bettwäsche vor dem Check-out abziehen? Wenn ja, dann solltest du in Erwägung ziehen, eine sehr geringe Reinigungsgebühr – oder überhaupt keine – zu erheben.

    Bei einer höheren Gebühr erwarten Gäste, dass sie deine Unterkunft beim Check-out wie ein Hotelzimmer verlassen können.

    Für den seltenen Fall, dass deine Unterkunft oder dein Eigentum während eines Aufenthalts von einem Gast beschädigt wird, bietet AirCover für Gastgeber:innen dir einen Schutz bei Sachschäden in Höhe von bis zu einer Million US-Dollar, der unter anderem auch unerwartete Reinigungskosten abdeckt. Eine Entschädigung kannst du einfach über unser Mediations-Center beantragen.

    Einige bewährte Vorgehensweisen, die du berücksichtigen solltest, wenn du eine Reinigungsgebühr hinzufügst:

    • Dein Ziel sollte es sein, mithilfe der Reinigungsgebühr die Kosten für die Reinigung zu decken – und nicht, zusätzliches Geld zu verdienen.
    • Wenn du erst seit Kurzem Gastgeber:in bist, solltest du zunächst einige Buchungen generieren und die Reinigungsgebühr erst dann hinzufügen, wenn du ein paar gute Bewertungen hast.

    Der Schutz für Gastgeber:innen bei Sachschäden ist keine Versicherungspolice. Er gilt nicht für Gastgeber:innen, die Aufenthalte über Airbnb Travel, LLC, anbieten, oder für Gastgeber:innen in Festlandchina oder Japan. Bitte beachte, dass alle Deckungsgrenzen in US-Dollar angegeben sind und dass weitere Bedingungen und Ausschlüsse gelten.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    Airbnb
    9. Nov. 2021
    War das hilfreich?