Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Das solltest du wissen, wenn du deine Unterkunft an Gäste mit Haustieren vermietest

    Erfahre mehr über die Gebühren für Haustiere, den erweiterten Schutz bei Schäden durch Haustiere und mehr.
    Von Airbnb am 9. Nov. 2021
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 7. Juni 2022

    Das Wichtigste

    • Gäste suchen besonders häufig nach haustierfreundlichen Unterkünften.

    • Füge deinem Preis pro Nacht eine Gebühr für Haustiere hinzu.

    Viele Gäste reisen mit ihrer ganzen Familie, was oftmals bedeutet, dass sie auch ihre Haustiere mitbringen. Tatsächlich ist das Reisen mit Haustieren so beliebt, dass die Möglichkeit, Haustiere mitzubringen, zur beliebtesten Ausstattung gehört, nach der Gäste derzeit suchen.

    Wir wissen, dass es nicht immer möglich ist, Gästen das Mitbringen von Haustieren zu erlauben. Wenn du deine Unterkunft jedoch haustierfreundlich gestalten kannst, hast du die Möglichkeit, eine Gebühr für Haustiere zu deinem Übernachtungspreis hinzufügen.

    So funktioniert es

    Mit der Gebühr für Haustiere kannst du die Reinigung abdecken, die nach dem Aufenthalt eines vierbeinigen Gastes erwartet werden kann. Hierzu gehört zum Beispiel das Entfernen von Tierhaaren von den Möbeln mit dem Staubsauger und das Wegwischen von Nasen- oder Pfotenabdrücken an Glastüren.

    Diese Gebühr ist in deinem Preis pro Nacht enthalten und verteilt sich gleichmäßig auf den gesamten Aufenthalt deines Gastes. Sie ist beim Bezahlvorgang auch im Gesamtpreis enthalten und wird nicht als separate Gebühr ausgewiesen.

    Erlaubst du Gästen schon seit Längerem, Haustiere mitzubringen? Wenn du deinem Preis pro Nacht eine Gebühr für Haustiere hinzufügst, musst du sie nicht mehr separat über unser Mediations-Center beantragen, nachdem du eine Buchung bestätigt hast – und auch das Hinterherlaufen fällt weg, wenn ein Gast eher langsam beim Bezahlen ist.

    Richte deine Unterkunft haustierfreundlich ein

    Viele Haustiere sind es gewohnt, mit Herrchen oder Frauchen zu reisen, und benötigen kaum spezielle Aufmerksamkeit.

    Wenn du Haustiere in deiner Unterkunft erlaubst, könnten folgende Gegenstände allerdings hilfreich sein:

    • Futternapf und Trinkschale
    • haustierfreundliche Möbelbezüge
    • reichlich Handtücher zum Abtrocknen/Abwischen der Pfoten an der Tür
    • Kratzbaum und Katzentoilette (eine aus Pappe ist ausreichend)
    • zusätzliches Putzzeug und Reinigungsmittel

    Aktualisiere deine Inseratsangaben

    Wenn Gäste mit ihren Haustieren reisen, möchten sie eventuell wissen, was sie in deiner Unterkunft erwarten können – zum Beispiel, ob du einen eingezäunten Garten oder eine eigene Terrasse hast. Deshalb solltest du alle haustierfreundlichen Merkmale deiner Unterkunft in deiner Inseratsbeschreibung festhalten.

    Weitere Maßnahmen für ein haustierfreundliches Inserat:

    • Passe deine Hausregeln entsprechend an, damit Gäste wissen, wie viele Haustiere du pro Aufenthalt erlaubst. Du kannst auch angeben, welche Haustiere du erlaubst, ob die Haustiere alleine in deiner Unterkunft bleiben dürfen, ob es Bereiche gibt, die Haustiere nicht betreten dürfen, wann Haustiere an einer Leine zu führen sind und wo ihre Hinterlassenschaften entsorgt werden können.
    • Aktualisiere deinen Reiseführer, um Empfehlungen für nahe gelegene Hundeparks, Tierärztinnen bzw. -ärzte sowie Geschäfte für Tierbedarf aufzunehmen. Du könntest auch Tiersitter:innen und Tierpensionen aufführen.

    So erhältst du eine Entschädigung bei Schäden durch Haustiere

    Reinigungs- und Haustiergebühren sollten die erwarteten Kosten abdecken. Aber auch wenn ein Haustier noch so gut erzogen ist, können Unfälle immer passieren.

    Für unerwartete Kosten wie zerkratzte Polstermöbel oder von Haustieren verursachte Flecken gibt es AirCover für Gastgeber:innen, deinen Schutz bei Sachschäden in Höhe von bis zu einer Million US-Dollar.* Du musst die verursachten Schäden auf Fotos festhalten und eine Entschädigung über unser Mediations-Center beantragen.

    Was ist mit Assistenztieren?

    Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Assistenztieren und Haustieren zu verstehen. Ein Assistenztier ist ein Tier, das individuell darauf trainiert wurde, Arbeiten oder Aufgaben für Menschen mit Behinderungen auszuführen.

    Du musst zulassen, dass Assistenztiere ihre Schutzperson begleiten dürfen (es sei denn, für dich gilt eine Befreiung), und du darfst dabei keine Gebühr für Haustiere erheben. Du kannst eine Gebühr für Haustiere für Tiere zur emotionalen Unterstützung erheben, außer an Orten, an denen dies gesetzlich nicht zulässig ist, wie zum Beispiel in Kalifornien und New York.

    Mehr über Assistenztiere erfahren

    * Der Schutz für Gastgeber:innen bei Sachschäden ist keine Versicherungspolice. Er gilt nicht für Gastgeber:innen, die Aufenthalte über Airbnb Travel, LLC, anbieten, oder für Gastgeber:innen in Festlandchina oder Japan. Bitte beachte, dass alle Deckungsgrenzen in US-Dollar angegeben sind und dass weitere Bedingungen und Ausschlüsse gelten.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Gäste suchen besonders häufig nach haustierfreundlichen Unterkünften.

    • Füge deinem Preis pro Nacht eine Gebühr für Haustiere hinzu.

    Airbnb
    9. Nov. 2021
    War das hilfreich?