Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Wie kann ich Daten in meinem Kalender als verfügbar oder blockiert markieren?

    Du kannst Buchungen verwalten und Stornierungen vermeiden, indem du sicherstellst, dass dein Kalender basierend auf deiner Verfügbarkeit immer auf dem neuesten Stand ist.

    So verwaltest du deinen Kalender

    So kannst du Daten als verfügbar oder blockiert kennzeichnen:

      1. Gehe zu deinem Dashboard > Kalender und wähle ein Inserat aus.
      2. Scrolle durch den Kalender (oder verwende das Drop-down-Menü für den Monat), um ein Datum zu finden.
      3. Klicke auf ein Datum, um es auszuwählen, oder klicke und bewege den Mauszeiger, um mehrere Daten auszuwählen.
      4. Wähle im Abschnitt Verfügbarkeit entweder Verfügbar oder Blockiert aus.
      5. Klicke abschließend auf Speichern.

      Verfügbare Reisedaten sind im Kalender weiß gekennzeichnet. Nicht verfügbare Daten sind grau gekennzeichnet, wenn sie automatisch blockiert wurden. Wenn du sie manuell geblockt hast, sind sie durchgestrichen.

      Hinweis: Als Gastgeber kannst du alle Daten in deinem Kalender freigeben, mit Ausnahme von verlinkten/synchronisierten Reisedaten und Zeiträumen von Buchungen, die du storniert hast.

      Darum können Kalenderdaten blockiert sein

      Reisedaten können aus verschiedenen Gründen in deinem Kalender blockiert sein:

      • Deine Inseratseinstellungen: Deine Vorankündigung, Vorbereitungszeit und dein Verfügbarkeitsfenster spielen eine wichtige Rolle, wenn bestimmt wird, welche Reisedaten automatisch blockiert oder verfügbar sind. (Beispiele: Du brauchst Zeit für die erweiterte Reinigung, oder die Lücke zwischen zwei Aufenthalten ist kürzer als deine Einstellung für die Mindestanzahl an Nächten.) Erfahre, wie du die Vorbereitungszeit zwischen Aufenthalten festlegst.
      • Ausstehende Buchungen: Die Daten ausstehender Buchungsanfragen werden blockiert, bis du sie bestätigst oder ablehnst. Wenn du auf eine Anfrage nicht innerhalb von 24 Stunden reagierst, bleiben die betreffenden Reisedaten auf unbestimmte Zeit gesperrt – es sei denn, du gibst sie frei. Wenn du informiert werden möchtest, sobald eine Buchungsanfrage eingeht, kannst du deine Benachrichtigungen entsprechend anpassen.
      • Bestätigte/angenommene Buchungen: Wenn du eine Buchungsanfrage bestätigst, werden die Reisedaten automatisch blockiert. Tage können teilweise blockiert sein, wenn ein Aufenthalt in der zweiten Hälfte eines Tages beginnt, an dem ein vorangegangener Aufenthalt endet.
      • Wenn bei dir andere Kalender mit deinem Airbnb-Kalender verknüpft oder synchronisiert sind: Diese Funktion soll verhindern, dass verschiedene Gäste dein Inserat doppelt buchen (zum Beispiel, wenn es gleichzeitig auf Airbnb und auf einer anderen Plattform inseriert ist).
      • Von dir stornierte Buchungen: Wenn ein Gastgeber eine Buchung storniert, bleiben diese Reisedaten blockiert, auch wenn sie weit in der Zukunft liegen. Hier erfährst du mehr über Sanktionen für die Stornierung einer Buchung.
      • Abgelaufene Buchungsanfragen: Wenn eine Buchungsanfrage abläuft, bevor du antworten kannst, werden die betreffenden Reisedaten automatisch blockiert. Du kannst diese Reisedaten in deinem Kalender wieder verfügbar machen.

      So wirken sich Anfragen oder Vorabbestätigungen auf die Verfügbarkeit aus

      Wenn sich Gäste nach bestimmten Buchungsdaten erkundigen, bleiben diese Reisedaten verfügbar, es sei denn, du bestätigst die Gäste im Voraus.

      • Wenn sich Gäste nach bestimmten Reisedaten erkundigen, bevor sie eine Buchung anfragen: Diese Reisedaten bleiben verfügbar, sodass mehrere Gäste Erkundigungen senden können, bis du eine ausstehende Buchungsanfrage hast. Wenn du dich für eine Vorabbestätigung entscheidest und die Sofortbuchung nicht aktiviert ist, werden diese Reisedaten in deinem Kalender automatisch reserviert und geblockt, bis der Gast bucht oder die Vorabbestätigung nach 24 Stunden abläuft – je nachdem, was zuerst eintritt.
      • Wenn du eine Buchung im Voraus bestätigst und Gäste bei dir sofort buchen können: Du hast die Möglichkeit, diese Reisedaten zu reservieren und zu blockieren, bis der Gast bucht oder die Vorabbestätigung nach 24 Stunden abläuft – je nachdem, was zuerst eintritt. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass ein Gast, der sich nach deiner Unterkunft erkundigt hat, diese auch buchen kann. Du kannst es dir aber auch jederzeit anders überlegen, indem du die Vorabbestätigung zurückziehst.
      Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?

      Verwandte Themen