Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So kannst du dich darauf vorbereiten, mit Airbnb.org Geflüchtete aufzunehmen

    Hier findest du Richtlinien, wenn du Menschen willkommen heißen möchtest, die in deiner Gegend einen Neuanfang wagen.
    Von Airbnb am 29. Aug. 2019
    Lesezeit: 5 Min.
    Aktualisiert am 31. März 2022

    Das Wichtigste

    Wenn Geflüchtete und Asylsuchende in ein neues Land ziehen, werden sie mit einer neuen Kultur und gleichzeitig mit vielen logistischen Aufgaben konfrontiert – zum Beispiel müssen sie sich Papiere besorgen und Arbeit suchen. Häufig helfen ihnen Sachbearbeiter:innen der gemeinnützigen Partnerorganisationen von Airbnb.org bei diesen wichtigen Aufgaben sowie bei der Suche nach einer dauerhaften Unterkunft. Manchmal müssen Geflüchtete und Asylsuchende diese Herausforderungen aber auch selbst bewältigen.

    Als Gastgeber:in kannst du an einem entscheidenden Moment im Leben dieser Menschen teilnehmen, indem du ihnen eine sichere und komfortable Unterkunft anbietest. So können sie sich vorübergehend in ihrer neuen Umgebung einleben, bis sie einen Plan für ihre Zukunft aufstellen und ein Gefühl der Normalität wiedererlangen können.

    In diesem Artikel findest du Tipps, wie du dich darauf vorbereiten kannst, Gäste aufzunehmen, die sich ein neues Leben aufbauen. Diese Empfehlungen basieren auf Ratschlägen von anderen Gastgeber:innen, die Geflüchtete aufgenommen haben, und von Sachbearbeiter:innen bei Non-Profit-Organisationen, die diese Menschen unterstützen.

    1. Kommuniziere klar und deutlich die Angaben zu deiner Unterkunft

    Vor der Buchung meldet sich ein:e Sachbearbeiter:in einer der Non-Profit-Organisationen, mit denen Airbnb.org zusammenarbeitet – beispielsweise IRC oder HIAS – oder ein potenzieller Gast mit einem Gutschein für eine bereits bezahlte Buchung bei dir, um die Angaben zu deiner Unterkunft zu bestätigen. Um diesen Vorgang zu unterstützen, achte bitte darauf, dass deine Inseratsangaben vollständig und aktuell sind, und antworte umgehend auf alle Anfragen.

    Während einer Krise, wie sie die Menschen aus der Ukraine derzeit durchleben, ist der Bedarf an Wohnraum dringend und unmittelbar. In einigen Fällen können auf Airbnb.org Buchungen für Aufenthalte von 30 Tagen oder mehr angefragt werden, die bereits ein oder zwei Tage nach der ersten Kontaktaufnahme des Gastes beginnen.

    Während des Buchungsvorgangs kannst du dem Gast oder dem/der Sachbearbeiter:in Fragen stellen. Bei Bedarf steht dir auch das speziell geschulte Support-Team von Airbnb.org zur Verfügung.

    2. Geflüchtete benötigen möglicherweise zusätzliche Unterstützung

    Die Non-Profit-Partner versorgen Hilfesuchende mit dem Nötigsten, beispielsweise mit Lebensmitteln, Fahrkarten und Zugang zu wichtigen Dienstleistungen wie Gesundheitsversorgung, Arbeitsvermittlung und langfristiger Unterbringung.

    Aufgrund der großen Zahl an Geflüchteten aus der Ukraine ist die Nachfrage nach diesen Unterstützungsleistungen äußerst hoch. Die Gäste sollten zunächst versuchen, sich selbst um diese grundlegenden Dinge zu kümmern, damit die Menschen mit dem größten Bedarf Unterstützung erhalten können.

    Als Gastgeber:in kannst du deinen Gästen bei der Eingewöhnung in die neue Umgebung mit Rat und Tat zur Seite stehen, dies wird jedoch keinesfalls von dir erwartet.

    „Ich hatte viele Fragen zur praktischen Umsetzung und sah mich in einer Art Mutterrolle“, berichtet Gastgeberin Sarah aus Vancouver, Kanada. „Brauchen sie Kleidung? Sollten wir Essen in den Kühlschrank stellen? Werden sie Hilfe beim Lebensmitteleinkauf benötigen?“ Sie schickte diese Fragen an den zuständigen Sachbearbeiter ihrer Gäste, der in seiner Antwort angab, dass sich die Familie, die sie aufnehmen würde, bestimmt über zusätzliche Decken und etwas Spielzeug für die Kinder freut.

    Aufgrund seiner ukrainischen Herkunft und seiner früheren Erfahrungen mit der Unterbringung von Geflüchteten über Airbnb.org erklärte sich Gastgeber Adam aus Ontario, Kanada, schnell bereit, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen. Adam bietet nicht nur sein eigenes Zuhause und die von ihm verwalteten Unterkünfte an, sondern hilft Gästen auch gerne, sich ein neues Leben aufzubauen. Zu diesem Zweck vermittelt er ihnen Kontakte zur ukrainischen Kultur und Community in seiner Umgebung, z. B. zu Geschäften, Kirchen und Weiterbildungskursen im örtlichen ukrainischen Gemeindezentrum. „Ich frage sie: ‚Was hast du in der Ukraine gemacht?‘ und versuche dann, ihnen die richtige Richtung aufzuzeigen“, erzählt er.

    3. Nimm Rücksicht auf die Privatsphäre

    So wie alle anderen Gäste auf Airbnb haben natürlich auch geflüchtete Personen oder Familien ganz unterschiedliche Wünsche bezüglich ihrer Privatsphäre. Wenn du bestimmte Bereiche in deiner Unterkunft festlegst, in denen sich Gäste privat entspannen und als Familie zusammenkommen können – beispielsweise ein Wohnzimmer, einen Garten oder Ähnliches –, kannst du ihnen den Neustart erleichtern und dazu beitragen, dass sie sich willkommen fühlen.

    „Die Familie[, die wir aufgenommen haben,] konnte so eigenständig oder gesellig sein, wie sie wollte“, erzählt Sarah. „Wir haben sie nett begrüßt, wenn wir sie im Garten oder nach dem Einkaufen getroffen haben, aber ansonsten haben wir sehr darauf geachtet, dass sie ungestört sein konnten.“

    4. Halte die Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien im Zusammenhang mit COVID-19 ein

    Airbnb hat Richtlinien und Programme eingeführt, die Gastgeber:innen dabei helfen sollen, ihren Gästen einen sichereren Aufenthalt zu ermöglichen. Dies sind einige der wichtigsten Punkte:

    • Trage einen Mund-Nasen-Schutz und halte die empfohlenen Abstandsregeln ein, wenn lokale Gesetze oder Richtlinien dies erfordern.
    • Führe vor und nach jedem Aufenthalt die von Airbnb empfohlene Reinigung in fünf Schritten durch.
    • Verreise nicht und nimm keine Gäste auf, wenn du mit COVID-19 in Kontakt gekommen bist oder entsprechende Symptome hast.
    Erfahre mehr über die Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen von Airbnb im Zusammenhang mit COVID-19.

    5. Weitere Informationen

    Geflüchtete haben auf ihrer Reise möglicherweise schwere Strapazen überstanden. Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, kannst du dich auf diesen Websites informieren, die von den mit uns verbundenen Non-Profit-Organisationen empfohlen werden:

    Häufig gestellte Fragen

    Wie buchen Geflüchtete aus der Ukraine ihre vorübergehenden Aufenthalte?
    Sobald festgestellt wurde, dass eine Person oder Familie eine vorübergehende Unterkunft benötigt, kann ein:e Sachbearbeiter:in einer gemeinnützigen Organisation bei der Buchung einer Unterkunft behilflich sein. Alternativ erhalten Gäste einen Gutschein, mit dem sie selbst eine vorübergehende Unterkunft buchen können.

    Gastgeber:innen können während des Buchungsvorgangs benachrichtigt werden, wenn eine Buchungsanfrage für eine Notunterkunft über Airbnb.org erfolgt.

    Wie lange werden die Geflüchteten voraussichtlich in meiner Unterkunft bleiben?
    Aufenthalte über Airbnb.org werden in der Regel für die Dauer von ein paar Tagen bis zu ein paar Wochen gebucht. Da jedoch Millionen Menschen aus der Ukraine fliehen, müssen Non-Profit- und staatliche Organisationen eine Vielzahl von Hilfsanfragen bearbeiten. Bei einigen Gäste sind dabei auch Aufenthalte von 30 Tagen oder mehr erforderlich.

    Einige Städte haben die Begrenzung der Aufenthaltsdauer für die Unterbringung von Geflüchteten aufgehoben. Bitte wende dich an die zuständigen Behörden, um zu erfahren, welche Vorschriften in deiner Gegend gelten.

    Was passiert nach Beendigung eines solchen Aufenthalts?
    Während ihres vorübergehenden Aufenthalts können Gäste ihre nächsten Schritte planen, um sich ihr Leben an einem neuen Ort aufzubauen. Dazu gehört auch die Suche nach einer längerfristigen Unterkunft.

    Gäste haben direkten Zugang zum spezialisierten Support-Team von Airbnb.org, das bei Bedarf eng mit Non-Profit-Organisationen vor Ort zusammenarbeitet, um zusätzliche Unterstützung zu bieten.

    Aufgrund des beispiellosen Ausmaßes der Krise in der Ukraine müssen Non-Profit-Organisationen vorrangig denjenigen Menschen zusätzliche Hilfe anbieten, die sie als besonders bedürftig einschätzen. Derzeit kann nicht garantiert werden, dass alle Gäste längerfristige Unterstützung erhalten.

    Falls Gäste am Ende ihres Aufenthalts noch eine vorübergehende Unterkunft benötigen, können sie sich an Airbnb.org wenden und eine weitere Unterbringung für bis zu zwei Wochen beantragen.

    Wie erhalten Betroffene die Berechtigung, eine Notunterkunft in Anspruch zu nehmen?
    Airbnb.org arbeitet viel mit Non-Profit- und Resettlement-Organisationen zusammen, die auf Krisenhilfe und die Wohnungssuche für Geflüchtete spezialisiert sind. Sie organisieren die Unterstützung vor Ort und prüfen die Bedürfnisse und die Anspruchsberechtigung potenzieller Gäste.

    Gäste auf Airbnb.org, die eigenständig eine vorübergehende Unterkunft buchen, müssen ein Konto auf Airbnb einrichten und dabei gegebenenfalls ihre Identität verifizieren.

    Wie wirkt sich das Gastgeben auf Airbnb.org auf meinen Superhost-Status aus?
    Für die Superhost-Evaluierung am 1. April 2022 (dafür werden die Daten vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022 berücksichtigt) gilt:

    • Buchungen auf Airbnb.org erhöhen deine Gesamtzahl an Aufenthalten.
    • Buchungen auf Airbnb.org haben keinen Einfluss auf die anderen Faktoren, die bei den vierteljährlichen Superhost-Evaluierungen berücksichtigt werden, einschließlich der Bewertungen, Stornierungen und Antwortrate.

    Bist du bereit, dich zu engagieren? Tritt einer wachsenden Community bei, die über Airbnb.org Menschen in Zeiten der Not unterstützt.

    Das Wichtigste

    Airbnb
    29. Aug. 2019
    War das hilfreich?