Zu Inhalten springen
Kunstmuseum

Alte Pinakothek

100 Einheimischen empfohlen ·

Tipps von Einheimischen

Thomas
Thomas
November 12, 2019
In der Alten Pinakothek finden Sie unter den 1400 alten Meistern zwar nicht Leonardo da Vincis „Mona Lisa“, dafür aber seine „Maria mit dem Kinde“ oder Lorenzo Lottos „Mystische Vermählung der heiligen Katharina“: Die Alte Pinakothek zählt zu den sechs bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt. Ihre…
Louise
Louise
September 10, 2019
Für die Kunstliebhaber sind die Pinakotheken nur wenige Meter zu Fuß entfernt und ein absolutes Muss!
Liz
Liz
June 15, 2019
Die Alte Pinakothek ist ein Kunstmuseum das in 1836 in München-Maxvorstadt eröffnet wurde. Dort werden, unter anderem, Gemälde von Malern des Mittelalters bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts ausgestellt. Es ist eine der bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt. Die Bestände sind Teil der Bayerischen…
Gabi
Gabi
June 14, 2019
Das ist Pflicht - wunderbares Museum
Michael
Michael
May 26, 2019
Herausragende Gemäldegalerie Alter Meister. Vom Mittelalter über die Renaissance bis hin zum Barock. Bedeutende Gemälde von Dürer, Raffael, Leonardo da Vinci, Tizian, Tintoretto, Rubens, Rembrandt, Claude Lorrain etc. etc.

Einzigartige Aktivitäten in der Umgebung

Unterkünfte in der Nähe

Das empfehlen Einheimische

Kunstmuseum
“Als Pendant zur Alten Pinakothek gründete Ludwig I. in der Mitte des vorigen Jhs. direkt gegenüber die Neue Pinakothek, doch Kriegsschäden zwangen zum Abbruch des alten Klenze-Gebäudes. Alexander von Brancas neues Galeriegebäude, das 1981 als der größte deutsche Museumsneubau nach dem Krieg eröffnet wurde, löste eine Welle von Begeisterung, aber auch kontroverse Diskussionen aus. In den 22 Ausstellungssälen sind etwa 550 Gemälde und 50 Plastiken aus der Zeit zwischen Rokoko und Jugendstil zu sehen. Im Mittelpunkt steht jedoch die europäische Kunst des 19. Jhs. Die Konzeption geht von der Vielfalt der einzelnen Malerschulen des 19. Jhs. aus: von den Frühromantikern, der Hofkunst unter Ludwig I., den Nazarenern, den französischen und deutschen Spätromantikern und Realisten bis zu den Deutschrömern (von Marées, Böcklin, Feuerbach), der Gründerzeitmalerei und den französischen Impressionisten (Degas, Manet, Monet, Renoir). Wer der Kunst des 19. Jhs. nur wenig abgewinnen kann, sollte sich auf die frühe Moderne konzentrieren: Impressionisten, Sezessionisten, Symbolisten und Jugendstil (Räume 18-22). Do-Mo 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr | Eintritt je nach Ausstellung ab 6 Euro | kostenlose thematische Führungen: Mo 15, Mi 18.30 Uhr, Treffpunkt an der Information | Barer Str. 29 | Nordeingang | www.pinakothek.de | U 2/8 Theresienstraße | Tram 27 Pinakothek ”
  • 65 Einheimischen empfohlen
Kunstmuseum
“Moderner Bau mit vier Museen zu Kunst, Graphik, Architektur sowie Design. Eines der größten Sammlungshäuser Europas. 10-18; Mo geschlossen, Do 10-20; 10€; So 1€ ”
  • 179 Einheimischen empfohlen
Park
“1788 geboren, berühmt durch seine „Nackerten“. Von Süd nach Nord ändert der Englische Garten seinen Charakter, wird wilder, einsamer, bewachsener. Monopteros im Süden, unweit vom Haus der Kunst. Klassizistischer Rundtempel aus der Feder des Architekten Leo von Klenze. Hier trifft sich die Jugend der Welt zum Musizieren und unten zum Sommersport. „In“ ist aber besonders der Eisbach, hier treffen sich die Jungen und lassen Sich den Bach entlangtreiben – um weiter oben in nassen Badeklamotten wieder in die Straßenbahn einzusteigen. Rechts neben dem Haus der Kunst die Eisbachwelle – der Lieblingsplatz der Wellenreiter (verbotenerweise). Neuester Schrei: Sich quer durch die Stadt auf der langsamen Isar treiben lassen mit Schwimmring und einem Drink in der Hand. Oberhalb des Eisbaches liegt der Chinesische Turm (1790 eingeweiht, 1944 abgebrannt und 1951 wieder aufgebaut). Münchens berühmtester Biergarten. 1 km nördlich, vor dem Mittleren Ring liegt der Kleinhesseloher See mit Seehaus und Biergarten.| U 3/6 Giselastraße oder Universität ”
  • 526 Einheimischen empfohlen
Kunstmuseum
“Für den privaten Kunstsammler und Namensgeber Udo Brandhorst ist es das „schönste Museum der Welt“: 36.000 Glaskeramikstäbchen zieren die in 23 Farben schillernde Fassade! Auf drei Stockwerken werden mehr als 700 Werke ausgestellt, die Sammlung umfasst Werke von Damien Hist, Sigmar Polke, Bruce Naumann, Joseph Beuys - eine ganze Etage wurde dem amerikanischen Konzeptkünstler CY Twombly gewidmet.”
  • 89 Einheimischen empfohlen
Bavarian Restaurant
“Wohl eines der bekanntesten, traditionell bayrischen Wirtshäuser der Welt. Man trifft hier viele internationale Gäste aber auch einheimische aus München. Hier ist immer viel los, besonders abends, und man kommt durch die großen Tische schnell in Kontakt mit anderen Gästen. Wer es ruhger haben möchte, sollte in den 1. Stock oder den Biergarten gehen. Im Erdgeschoß spielt auch eine bayrische band und sorgt für gute Stimmung. Das Essen ist gut und die Preise sind fair. Sollte man einmal gesehen haben ;)------- Probably one of the most famous traditional Bavarian taverns in the world. Here you will meet many international guests as well as locals from Munich. It is always very busy, especially in the evenings, and you will get in tough with other guests easily, as the tables are huge. If you want to relax and have it more quiet, you should go to the first floor or the beer garden. On the ground floor there is also a Bavarian band playing, ensuring a festive and cheerful mood. The food is good and the prices are fair. If you enjoy bavarian food and beer you should check it out ;)”
  • 163 Einheimischen empfohlen
Standort
27 Barer Str.
Maxvorstadt, BY 80333
Telefonnummer+49 89 23805216
ÖffnungszeitenGeschlossen · Öffnet wieder: 10:00 AM
Kreditkarten
Nein
Unterstützt von Foursquare