Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So kannst du Gäste gewinnen, die rund um die Feiertage verreisen

    Bereite dich mit diesen Tipps zum Thema Gastgeben auf die geschäftige Reisesaison vor.
    Von Airbnb am 23. Nov. 2021
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 23. Nov. 2021

    Das Wichtigste

    Kannst du dich an Urlaubsreisen erinnern? Es gibt sie wieder, denn mobiles Arbeiten, Impfstoffe und die Öffnung der Grenzen ermöglichen es den Menschen, ihre Lieben zu besuchen und Reisen zu unternehmen.

    So kannst du dein Inserat und deine Unterkunft auf Vordermann bringen, um Gäste auf dich aufmerksam zu machen und das Beste aus den Feiertagen und anderen geschäftigen Buchungszeiträumen herauszuholen.

    Biete die Ausstattung, die sich Gäste wünschen

    Gäste filtern ihre Suchergebnisse häufig nach beliebten Ausstattungsmerkmalen wie WLAN, kostenlosen Parkplätzen und Unterkünften, in denen Haustiere willkommen sind. Um dein Inserat hervorzuheben, solltest du deine Unterkunft durchdacht einrichten und deine Ausstattung aktualisieren, damit Gäste dich bei der Suche finden können.

    In der Registerkarte „Chancen“ findest du aktuelle, umsetzbare Erkenntnisse, die du für deine Tätigkeit als Gastgeber:in nutzen kannst. Die Informationen, die du dort findest – beispielsweise beliebte Buchungsdaten, die durchschnittliche Aufenthaltsdauer und bevorzugte Ausstattungsmerkmale in deiner Gegend – sind auf dein Inserat zugeschnitten und werden aktualisiert, wenn sich die Reise- und Gästepräferenzen ändern.

    Nimm ein paar Verschönerungen an deinem Inserat vor

    Wusstest du, dass 60 % der Inserate entdeckt werden, wenn Gästen ein Foto von deiner Unterkunft auffällt? Du solltest deine Unterkunft mit hochwertigen Fotos präsentieren, damit mehr Gäste dein Inserat aufrufen und buchen.

    Stelle dein bestes Foto an die erste Stelle – schließlich wird dieses Bild in den Suchergebnissen angezeigt – und verfasse Bildunterschriften, damit Gäste wissen, was sie erwartet. Du kannst die Fotos selbst aufnehmen oder professionelle Fotograf:innen beauftragen, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

    Reisende suchen auch häufig nach barrierefreier Ausstattung, also beispielsweise nach stufenfreien Eingängen. Du kannst deinen Gästen bei der Entscheidung helfen, ob deine Unterkunft ihre Anforderungen erfüllt, indem du deutlich erkennbare Fotos dieser Ausstattungsmerkmale hochlädst.

    Lege Rabatte für längere Aufenthalte fest

    Der Reisemarkt hat sich in den letzten Monaten grundlegend verändert. Menschen können nun häufiger und länger verreisen, mehr Orte besuchen und sogar weltweit zuhause sein.

    Aufenthalte mit einer Dauer von mindestens 28 Nächten werden immer beliebter. In mehr als der Hälfte aller Inserate weltweit bieten Gastgeber:innen Rabatte für Aufenthalte mit einer Dauer von einem Monat oder länger*, und Inserate mit einem Rabatt von mindestens 10 % heben wir sogar hervor.

    Gäste, die längere Aufenthalte buchen, suchen oft nach Inseraten mit Rabatten. Es mag nicht unbedingt einleuchtend erscheinen, deinen Preis pro Nacht zu senken. Rabatte für längere Aufenthalte können dir jedoch dabei helfen, Leerstände zwischen kürzeren Aufenthalten auszugleichen.

    Biete saisonale Preise an

    Ein wenig Marktforschung kann dir helfen, den besten Saisonpreis für deine Unterkunft zu ermitteln. Du kannst herausfinden, was andere Gastgeber:innen oder Hotels bei dir vor Ort für ähnliche Unterkünfte in deiner Gegend berechnen. Nutze dann die verschiedenen Tools für die Preisgestaltung, um deine Strategie zu optimieren.

    Oder aktiviere die intelligente Preisgestaltung, mit der dein Preis pro Nacht automatisch aktualisiert wird. Grundlage dafür sind deine eigenen Einstellungen sowie über 70 weitere Faktoren, die den Preis beeinflussen, einschließlich der saisonalen Nachfrage. Du kannst einen Mindestpreis festlegen, damit er nie unter ein für dich akzeptables Minimum fällt.

    Gib deinen Kalender frei

    Gibt es saisonale Feste und besondere Veranstaltungen, die mehr Gäste als üblich in deine Region locken? Wenn ja, dann stelle sicher, dass dein Kalender an den Tagen, an denen du eine hohe Nachfrage nach Unterkünften in deiner Gegend erwartest, nicht blockiert ist.

    Du kannst die Verfügbarkeits- und Buchungseinstellungen in deinem Gastgeber:innen-Kalender nutzen, um weitere Nächte freizugeben. Viele Gastgeber:innen legen eine längere Mindestaufenthaltsdauer für beliebte Reisezeiträume fest. Wenn Gäste längere Aufenthalte buchen müssen, kannst du Zeit bei der Verwaltung von Buchungen und der Reinigung deiner Unterkunft sparen und dir gleichzeitig noch mehr dazuverdienen.

    Wenn du deine Unterkunft auf anderen Websites inserierst, kannst du die Kalender-Synchronisierung nutzen, um Doppelbuchungen und damit verbundene Stornierungen zu vermeiden.

    Ermögliche Zusammenkünfte von Familien

    Die Unterbringung von Kindern und Haustieren ist eventuell nicht in allen Unterkünften möglich. Angebote für Familien können aber dazu beitragen, dass du mehr Buchungen erhältst. Du könntest deine Unterkunft mit einem Kinderbett und einem Hochstuhl, Futter- und Wassernäpfen für Haustiere und anderen Dingen ausstatten, die Familien den Aufenthalt einfacher und komfortabler gestalten. Für die Freizeitgestaltung bei dir vor Ort könntest du einen Reiseführer mit Tipps für Aktivitäten in der Umgebung zusammenstellen.

    An Feiertagen und bei anderen Familienfesten spielt das Essen oft eine große Rolle. Wenn deine Unterkunft über eine Küche verfügt, solltest du die Geräte instand halten, eine Grundausstattung an Backutensilien vorrätig haben und genügend Geschirr und Besteck für die maximale Anzahl von Gästen bereitstellen.

    Überprüfe deine Hausregeln

    Wenn du dich darauf vorbereitest, an den Feiertagen Gäste aufzunehmen, möchtest du vielleicht deine Hausregeln etwas strenger oder lockerer gestalten. Erinnere deine Gäste auch daran, dass sie diesen Regeln vor der Buchung zustimmen müssen.

    Wir empfehlen dir, unsere neuesten Richtlinien für Partys und Veranstaltungen zu prüfen, damit es keine Probleme gibt.

    Setze Sicherheit an oberste Stelle

    In den kälteren Monaten kommen Gasöfen, Generatoren und Kamine in deiner Unterkunft möglicherweise häufiger zum Einsatz. Dies bringt auch ein erhöhtes Risiko von Hausbränden und Kohlenmonoxidvergiftungen mit sich.

    Du solltest Feuerlöscher und Rauch- und Kohlenmonoxidmelder in deiner Unterkunft installieren und sie im Abschnitt mit den Sicherheitsmerkmalen erwähnen. Außerdem solltest du für Schornsteine und Heizungsschächte jedes Jahr eine Wartung vereinbaren, um möglichen Verstopfungen und Korrosion vorzubeugen.

    Dies ist eine turbulente Jahreszeit, aber mit ein wenig Planung kannst du den Aufschwung in der Reisebranche nutzen, um dir mehr Buchungen zu sichern. Wenn du auf der Suche nach Inspirationen bist, erfährst du hier, wie erfahrene Gastgeber:innen diese Tipps für die verschiedenen Jahreszeiten in die Praxis umsetzen.

    * Basierend auf internen Daten von Airbnb, die im November 2021 erhoben wurden.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    Airbnb
    23. Nov. 2021
    War das hilfreich?