Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Tipps von einem Superhost für die Aufnahme von Gästen aus der LGBTQ+-Community

    Im Juni-Update des Gastgeber-Beirats findest du Tipps, wie du ein inklusiver Gastgeber sein kannst.
    Von Airbnb am 21. Juni 2021
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 14. Juni 2022

    Das Wichtigste

    • Peter Kwan vom Gastgeber-Beirat erzählt, wie er sich für die LGBTQ+ -Community und ältere Gastgeber einsetzt.

    • Er spricht auch über die Vorteile und Unterstützung, die du durch die Mitgliedschaft in einem lokalen Gastgeber-Club erhältst.
    • Bleib auf dem Laufenden über die Fortschritte des Gastgeber-Beirats im Jahr 2021.

    Jeden Monat informieren wir dich über Neuigkeiten aus dem Gastgeber-Beirat und stellen dir die Mitglieder des Beirats vor.

    Hallo zusammen,

    ich bin Peter Kwan, Superhost aus San Francisco und Mitglied des Gastgeber-Beirats. Seit ich vor fast zehn Jahren Gastgeber wurde, habe ich mich stets für die Gastgeber-Community eingesetzt – unter anderem für Pesonengruppen, die in der Gesellschaft oft übersehen werden, wie Senioren und Mitglieder der LGBTQ+-Community.

    Anlässlich der Pride-Feierlichkeiten habe ich zu Beginn dieses Monats an der Veranstaltung „Von (queeren) Gastgebern ermöglicht“ von Airbnb teilgenommen. Wir haben dort eine lebhafte Diskussion mit einer Gruppe von queeren Community-Leadern darüber geführt, wie wir als Gastgeber der LGBTQ+-Community dazu beitragen, das Thema Zugehörigkeit erfolgreich auf Airbnb umzusetzen.

    Im Folgenden erfährst du, wie dazu beitragen kannst, dass sich Gäste aus der LGBTQ+-Community in deiner Unterkunft sicherer fühlen. Außerdem berichte ich darüber, wie ich durch das Engagement in meiner lokalen Gastgeber-Community profitiert habe.

    Werde ein inklusiverer Gastgeber

    Ich empfehle Gastgebern, in ihrer Inseratsbeschreibung in irgendeiner Weise darauf hinzuweisen, dass ihre Unterkunft ein sicherer Ort für Gäste aus der LGBTQ+Community ist. In San Francisco ist es keine große Sache für gleichgeschlechtliche Paare, Händchen haltend die Straße entlang zu gehen. Aber für viele Gäste, die aus Ländern mit anderen Werten oder Regeln kommen, kann es sehr beruhigend sein, die Gegebenheiten vor Ort erläutert zu bekommen.

    Wenn ein Gastgeber seinen Gästen vermitteln kann, dass sie nicht nur in eine sichere Stadt kommen, sondern auch in eine sichere Unterkunft, kann ihnen das sehr viele Sorgen nehmen. Noch bevor sie an der Tür klingeln, sollten Gäste wissen, dass sie und ihre gleichgeschlechtlichen Partner mit offenen Armen begrüßt werden – passend zur Mission von Airbnb, dafür zu sorgen, dass sich Menschen weltweit zuhause fühlen.

    Ich kenne Gastgeber aus der LGBTQ+-Community in San Francisco, die in ihrem Inserat ein Foto mit einer Regenbogenflagge in der Ecke haben und in ihrer Beschreibung ihre Identität und ihre Art von Engagement beschreiben.

    Du kannst auch gezielt Dinge tun, damit sich Gäste aus der LGBTQ+-Community gleich bei der Ankunft wohler fühlen – zum Beispiel queere Stadtführer und Bücher über die LGBTQ+-Geschichte auslegen. Schon kleine Gesten wirken sich enorm darauf aus, dass sich Gäste willkommen fühlen.

    Suche dir Unterstützung in deiner lokalen Community

    Als ich Gastgeber wurde, stellte ich fest, dass es nicht viele Orte gab, an denen ich Antworten auf meine Fragen bekam.

    2012 habe ich eine Supportgruppe für die Gastgeber-Community gegründet und seitdem haben wir uns jeden Monat zusammengefunden.

    Das Gastgeben kann eine sehr einsame Angelegenheit sein, daher rate ich neuen Gastgebern, einem lokalen Gastgeber-Club beizutreten – oder selbst einen Club zu gründen, wenn es noch keinen gibt. Statt durch wilde Experimente auf eigene Faust herauszufinden, wie du ein großartiger Gastgeber wirst, kannst du anhand der Erfahrungen lernen, die andere gemacht haben – und dabei großartige Freundschaften schließen.

    Es ist eine wirklich dankbare Aufgabe, anderen Gastgebern zu helfen. Das kann bedeuten, dass du anderen die Grundlagen des Gastgebens – also zum Beispiel die Navigation auf der Plattform – näherbringst oder Mitarbeiter von Airbnb einlädst, die bei den Treffen unseres Gastgeber-Clubs neue Produkte erläutern und von Änderungen bei den Vorschriften berichten.

    Warum ich mich auch für ältere Gastgeber einsetze

    Senioren sind in der Regel keine besonders prominente Gruppe, wenn es um Inklusion und Vielfalt in der Gastgeber-Community geht – aber sie verdienen wirklich unsere Aufmerksamkeit.

    Ich habe erfahren, dass Senioren eine der am schnellsten wachsenden Gruppen neuer Gastgeber auf Airbnb in den USA sind und dass die Frauen darunter in den USA stets die besten Bewertungen erhalten.*

    Als Mitglied des Gastgeber-Beirats habe ich mir unter anderem vorgenommen, den Stellenwert von Senioren zu erhöhen und sicherzustellen, dass Airbnb uns bei der Arbeit an den Produkten im Blick hat.

    Was mir in letzter Zeit mit am meisten Spaß macht, ist eine Untergruppe, die ich für ältere Gastgeber ins Leben gerufen habe. Ihr Name: „Golden Hosts“. Ich bin Mitglied in der American Association of Retired Persons (AARP). Jeder, der sich als AARP-Mitglied qualifiziert, kann den „Golden Hosts“ beitreten.

    Die Gruppe wächst immer weiter und die Mitglieder zählen momentan zu meinen Favoriten in der gesamten Gastgeber-Community. Vor der COVID-19-Pandemie haben wir uns jeden Monat bei einem Mitglied zuhause zu einem Potluck Dinner getroffen. Es war wirklich toll.

    Im Club haben sich die Senioren gegenseitig in Sachen Gastgeben Neues beigebracht. Wie bei jeder anderen Gruppe können sich auch manche Senioren schnell in die Technologie und die vielen digitalen Fortschritte, die unser Leben verändern, einarbeiten. Andere benötigen ein gezieltes Training oder Unterstützung, um ihnen dieses Wissen möglichst effektiv zu vermitteln.

    Damit hat sich der Gastgeber-Beirat in letzter Zeit beschäftigt

    Erfahre mehr darüber, woran der Gastgeber-Beirat arbeitet, und freu dich auf die kommenden monatlichen Updates und Tipps von den Mitgliedern des Beirats.

    Laut dem Airbnb-Bericht zur wachsenden Community der über 60-jährigen Gastgeberinnen auf Airbnb
    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Peter Kwan vom Gastgeber-Beirat erzählt, wie er sich für die LGBTQ+ -Community und ältere Gastgeber einsetzt.

    • Er spricht auch über die Vorteile und Unterstützung, die du durch die Mitgliedschaft in einem lokalen Gastgeber-Club erhältst.
    • Bleib auf dem Laufenden über die Fortschritte des Gastgeber-Beirats im Jahr 2021.
    Airbnb
    21. Juni 2021
    War das hilfreich?