Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So legst du Ziele fest, um die Leistung deines Inserats zu verbessern

    Teste diese Airbnb-Tools und Superhost-Tipps, um deine Strategien zu verbessern.
    Von Airbnb am 25. Feb. 2022
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 25. Feb. 2022

    Das Wichtigste

    • Die Überprüfung deiner Entwicklung, von Bewertungen durch Gäste und von lokalen Trends kann dir helfen, noch erfolgreicher zu sein.

    • Du kannst die Leistung deines Inserats in deinem Gastgeber:innen-Konto verfolgen.

    • Wenn du dir neue Ziele gesetzt hast, dann aktualisiere dein Inserat, um sie zu erreichen.

    Der Januar ist nicht der einzige Monat, in dem du dir vornehmen kannst, dein Geschäft auszubauen. Regelmäßige Kontrollen deiner Fortschritte – und bei Bedarf die Anpassung deiner Strategie – sind ein Erfolgsrezept für das ganze Jahr.

    Dank der Tools und Hilfsmittel, die wir anbieten, kannst du ganz einfach die Leistung deines Inserats verfolgen, dich über die Erfolgsgeheimnisse anderer Gastgeberinnen und Gastgeber informieren und Ziele festlegen, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

    Verfolge, wie dein Inserat abschneidet

    Wenn du deine Fortschritte nicht misst, ist es schwierig herauszufinden, was gut funktioniert. Nutze dein Gastgeber:innen-Dashboard, um Informationen zu gewinnen:

    • Analysiere deine Buchungen und Einkünfte.
    • Prüfe das Feedback aus den Bewertungen deiner Gäste.
    • Beobachte aktuelle Reisetrends.

    Im Bereich „Einblicke“ in deinem Gastgeber:innen-Dashboard findest du grundlegende Statistiken, einschließlich deiner monatlichen Umsätze, gebuchten Nächte, Bewertungen von Gästen und Gesamtbewertung. Außerdem findest du dort den Bereich „Chancen“ mit Reisetrends für die Gegend, in der sich deine Unterkunft befindet. Dort werden dir beispielsweise Informationen dazu angezeigt, nach welchen Arten von Unterkünften und Ausstattungsmerkmalen Gäste am häufigsten suchen.

    Wenn du deine Zahlen analysierst, dann prüfe, ob deine Preisstrategie und deine Kalenderverfügbarkeit die aktuellen Reisetrends und Saison- oder Spitzenzeiten in deiner Region optimal widerspiegeln. Du kannst auch Feedback nutzen, das du von deinen Gästen erhältst.

    „Höre deinen Gästen zu“, rät Superhost Elaine von den Balearen, Spanien. „Sie können dir viel darüber verraten, was nicht ideal ist. Wenn du Verbesserungen vornimmst, kannst du einen besseren Preis erzielen.“

    Um deine Daten noch genauer auszuwerten, könntest du unsere professionellen Tools aktivieren und so auf dein Leistungs-Dashboard zugreifen. (Du kannst jederzeit in deinen Kontoeinstellungen wieder zurückwechseln.)

    Mit diesen Profi-Tools kannst du deine Leistung im vergangenen Jahr für mehrere Inserate verfolgen – die Belegungsrate, den durchschnittlichen Preis pro Nacht, die Aufrufe von Gästen und vieles mehr. Du kannst deine Kennzahlen auch mit ähnlichen Inseraten vergleichen, um herauszufinden, welche deiner Strategien beim Gastgeben am effektivsten sind.

    Leider kommt die Qualität meiner Buchhaltung bei Weitem nicht an die meiner Gastfreundschaft heran. Mein Ziel für dieses Jahr ist es, meine Bücher mehr für mich arbeiten zu lassen.
    Superhost John,
    Munnsville, New York

    Erfahre, was für andere Gastgeber:innen gut funktioniert

    Wenn du ermittelt hast, was dir helfen kann, die Leistung deines Inserats zu verbessern, fragst du dich vielleicht, wie du entsprechende Änderungen vornehmen kannst. Anstatt bei null anzufangen, kannst du auf die Erfahrungen anderer erfolgreicher Gastgeberinnen und Gastgeber zurückgreifen.

    Hier im Info-Center findest du Tipps von Superhosts, die beispielsweise schildern, wie du einen Geschäftsplan erstellst und mit einem geringen Budget bestimmte Ausstattung hinzufügst. Oder informiere dich in unserem umfassenden Leitfaden darüber, wie du dich als Gastgeber:in weiterentwickeln kannst.

    Du kannst auch von anderen Gastgeberinnen und Gastgebern lernen, indem du im Community Center nach Beiträgen zu deinen speziellen Anforderungen suchst. Nehmen wir zum Beispiel an, du erkundest verschiedene Möglichkeiten, deine Finanzen zu verwalten. Superhost Ann aus New York City stellt ihren Ansatz in einem Community-Post vor.

    „Mein wichtigstes Ziel ist es, im Durchschnitt mehr Einnahmen als Ausgaben pro Tag zu verzeichnen“, schreibt Ann. „Ich verwende eine Tabellenkalkulation mit den laufenden Summen. In den letzten zwei Jahre habe ich schwarze Zahlen geschrieben – das ist ein Trend, den ich fortsetzen möchte.“

    Setze dir Ziele, um erfolgreich zu sein

    Der nächste Schritt besteht darin, alle gesammelten Informationen in Ziele für das kommende Jahr umzuwandeln. Überlege dir, was am meisten Aufmerksamkeit verdient und welche Maßnahmen du ergreifen könntest, um deine Fortschritte zu beschleunigen.

    Hier sind einige Beispiele für gängige Ziele – und Strategien, wie du sie erreichen kannst.

    1. Steigere deine Buchungszahlen und Einkünfte
    Vielleicht musst du ein wenig herumprobieren, um die richtige Preisstrategie zu finden. Um deine finanziellen Ziele zu erreichen und gleichzeitig für Gäste interessant zu sein, könntest du dir überlegen, eine Gebühr für Haustiere oder einen Rabatt für längere Aufenthalte anzubieten.

    Indem du dein Inserat auf dem neuesten Stand hältst, kannst du einen wichtigen Beitrag zu deinem Erfolg als Gastgeber:in leisten. Wenn du die lokalen Reisetrends in der Haupt-, Hoch- und Nebensaison kennst, kannst du deine Kalenderverfügbarkeit besser planen.

    Wenn du noch am Experimentieren bist, was für dich am besten funktioniert, empfiehlt Superhost Andrew aus Berlin, geduldig zu sein und dich auf die Zufriedenheit der Gäste zu konzentrieren: „Einige auf Airbnb inserierte Unterkünfte sind das ganze Jahr über ausgebucht. In der Regel dauert es aber ein gutes Jahr, bis du herausgefunden hast, was gut funktioniert, und dir mithilfe von Bewertungen einen guten Ruf aufgebaut hast.“

    2. Erhalte bessere Bewertungen von Gästen
    Überarbeite die Beschreibung deiner Unterkunft, damit deine Gäste wissen, womit sie rechnen können, und hebe die Ausstattung hervor, die sich Gäste wünschen, z. B. schnelles WLAN und eine voll ausgestattete Küche. Lade hochwertige Fotos deiner Unterkunft hoch, die diese wirklich zur Geltung bringen.

    „Die Aufmacherfotos haben den größten Einfluss auf die Attraktivität des Inserats“, berichtet Andrew. „Gestochen scharfe Bilder mit auffälligen Farben, die so zugeschnitten sind, dass das Motiv in einem kleinen Format vollständig sichtbar ist, sind wirklich wichtig.“

    Gäste legen viel Wert auf Sauberkeit: Eine makellose Unterkunft kann bewirken, dass du positive Bewertungen erhältst. Gib Gästen ein gutes Gefühl, indem du sie wissen lässt, auf welche Weise du deine Unterkunft reinigst und desinfizierst.

    3. Vereinfache deine Abläufe
    Wenn du herausfindest, wie du häufig anfallende Aufgaben effizienter erledigst, wird das Gastgeben einfacher und du kannst deine Ziele leichter erreichen. Du könntest schnelle Antworten und geplante Nachrichten verwenden, um deine Kommunikation mit Gästen zu automatisieren.

    Andere zeitsparende Taktiken umfassen einen einfacheren Check-in-Vorgang, optimierte Reinigungsabläufe und klar formulierte Hausregeln. „Hausregeln sollten nicht wie juristischer Hokuspokus klingen“, erklärt Superhost J Renato aus Rio de Janeiro. „Denn wenn sie das tun, wird niemand sie lesen.“

    Egal, welche Ziele du als Gastgeber:in hast: Wir stehen dir zur Seite und helfen dir dabei, sie zu erreichen – damit dieses Jahr zu deinem bisher besten wird.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Die Überprüfung deiner Entwicklung, von Bewertungen durch Gäste und von lokalen Trends kann dir helfen, noch erfolgreicher zu sein.

    • Du kannst die Leistung deines Inserats in deinem Gastgeber:innen-Konto verfolgen.

    • Wenn du dir neue Ziele gesetzt hast, dann aktualisiere dein Inserat, um sie zu erreichen.

    Airbnb
    25. Feb. 2022
    War das hilfreich?