Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Wichtige Änderungen bei der Einkommensteuer für Gastgeber:innen in den USA

    Erfahre, wie sich die neuen Vorschriften der IRS auf deine Steuerklärung für 2022 auswirken könnten.
    Von Airbnb am 24. Feb. 2021
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 9. Dez. 2021

    Das Wichtigste

    • Neue IRS-Meldevorschriften in den USA könnten sich auf deine Steuererklärung für 2022 auswirken.

    • Reiche deine Steuerinformationen bei Airbnb ein, um zu verhindern, dass Steuern einbehalten oder Auszahlungen gesperrt werden.

    • Erfahre mehr über Steuerformulare, potenzielle Abzüge und die Einreichung.

    Wir möchten dich auf einige wichtige Änderungen bei den Vorschriften der US-Steuerbehörde aufmerksam machen, die sich auf deine Steuererklärung für 2022 auswirken könnten. Der wichtigste Punkt? Es ist erforderlich, dass du für dich selbst und alle anderen, die Auszahlungen direkt aus deinem Airbnb-Konto erhalten, Steuerinformationen zur Verfügung stellst. So kannst du sicherstellen, dass du weiterhin deine Auszahlungen erhältst und ohne Unterbrechung neue Buchungen bestätigen kannst.

    So reichst du deine Steuerinformationen bei Airbnb ein

    Bisher haben wir nur 1099-Formulare an Gastgeber:innen ausgegeben, die Einkünfte von mehr als 20.000 US-Dollar pro Jahr und mindestens 200 Buchungen oder Transaktionen erzielt haben. Ab dem 1. Januar 2022 muss Airbnb für alle Gastgeber:innen mit jährlichen Einkünften von mindestens 600 US-Dollar aus Buchungen ein 1099-Formular ausstellen.

    Damit wir dein Steuerdokument erstellen können, musst du Steuerinformationen einreichen. Dieser Vorgang sollte nur wenige Minuten in Anspruch nehmen.

    Wenn uns deine Steuerinformationen nicht vorliegen, wird dein Kalender für zukünftige Buchungen blockiert, und alle Auszahlungen, die ab Januar 2022 geplant sind, werden pausiert. Möglicherweise werden auch bis zu 30 % von deinen Auszahlungsbeträgen im Jahr 2022 einbehalten.*

    So meldest du deine Einkünfte mit dem Formular 1099

    Eines der Steuerdokumente, nach dem uns viele Gastgeber:innen fragen, ist das Formular 1099-K. Es wird verwendet, um der US-Steuerbehörde bestimmte Zahlungsvorgänge, z. B. die gemeinsame Nutzung von Unterkünften auf Airbnb, zu melden.

    Es ist wichtig, deine Steuerinformationen anzugeben, damit wir das richtige Formular 1099-K ausstellen können. Ohne die korrekten Informationen auf dem Formular kann deine Steuererklärung fehlerhaft sein und du könntest Schwierigkeiten haben, einbehaltene Steuern zurückzufordern.

    Ob du ein Formular 1099-K von Airbnb erhältst, hängt von einigen Faktoren ab. Airbnb sendet dir ein Formular 1099-K für 2021, wenn alle folgenden Punkte zutreffen:

    • Du bist US-Bürger:in, in den USA ansässige:r Ausländer:in oder trittst als ein in den USA oder nach dem Recht der USA gegründetes Unternehmen auf.
    • Deine Bruttoeinkünfte vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2021 übersteigen 20.000 US-Dollar.
    • Du hattest im Kalenderjahr 2021 mindestens 200 Transaktionen.

    Ab dem 1. Januar 2022 weitet das Bundesgesetz unsere Meldepflichten aus, um die Einkünfte von wesentlich mehr Gastgeber:innen zu erfassen. Airbnb sendet dir ein Formular 1099-K für 2022, wenn die beiden folgenden Punkte zutreffen:

    • Du bist US-Bürger:in, in den USA ansässige:r Ausländer:in oder trittst als ein in den USA oder nach dem Recht der USA gegründetes Unternehmen auf.
    • Deine Bruttoeinkünfte vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2022 übersteigen 600 US-Dollar.
    Es ist wichtig, Airbnb deine Steuerinformationen zur Verfügung zu stellen, damit wir korrekte Steuerunterlagen ausstellen können.

    Dein Formular 1099-K für das Vorjahr ist in der Regel Ende Januar in deinem Airbnb-Konto unter Zahlung & Auszahlung verfügbar. Daher solltest du in dieser Zeit besonders auf deinen Posteingang achten. Wir senden dir auch ein Exemplar an die Adresse, die du in deinen Steuerinformationen angegeben hast, es sei denn, du hast dich ausschließlich für die elektronische Übermittlung entschieden.

    Erfahre mehr darüber, wann du deine Steuerformulare erhältst.

    Hier findest du deine Einkünfte auf Airbnb

    Alle Auszahlungen eines Kalenderjahres findest du in der Zusammenfassung deiner Einkünfte, einschließlich der Brutto- und Nettoeinkünfte.

    • Bruttoeinkünfte: Deine Bruttoeinkünfte sind der Gesamtbetrag, den du dir dazuverdient hast, ohne Berücksichtigung von Steuereinbehalten oder Anpassungen (zum Beispiel die Airbnb-Servicegebühren und stornierte Buchungen), durch die sich deine Auszahlungen reduziert haben könnten.
    • Nettoeinkünfte: Deine Nettoeinkünfte sind der Bruttobetrag der erhaltenen Einkünfte abzüglich der Airbnb-Servicegebühren und aller Anpassungen (Buchungsanpassungen, Rückerstattungen an Gäste usw.).

    Wenn du dich noch etwas genauer informieren möchtest, kannst du die Transaktionen in deinem Transaktionsverlauf nach Auszahlungsart, Inserat und Datum filtern. Du hast auch die Möglichkeit, eine CSV-Datei herunterzuladen, die du mit Standard-Tabellenkalkulationsprogrammen wie Microsoft Excel, Google Sheets oder Apple Numbers öffnen kannst.

    Erfahre mehr darüber, wo du deine Einkünfte für Steuerzwecke findest.

    So berechnest du deine Abzüge

    Es kann sein, dass du nicht deine gesamten Einkünfte als Gastgeber:in versteuern musst. Wenn du damit beginnst, deine Unterlagen zusammenzustellen, dann solltest du prüfen, ob es Ausgaben gibt, die du möglicherweise absetzen kannst. Das können beispielsweise sein:

    • deine monatliche Miete oder Hypothek
    • Nebenkosten, z. B. für Gas, Strom und Internet, die während Aufenthalten anfallen
    • Immobilienversicherungen
    • Reparaturen, z. B. von zerbrochenen Fenstern oder undichten Wasserhähnen
    • Reinigungsdienste und Putzmittel
    • Anmeldegebühren für Bildungsveranstaltungen zum Thema Immobilienverwaltung

    So kannst du erfolgreich deine Steuererklärung machen

    Wir hoffen, dass dir diese Informationen bei deiner Steuererklärung helfen.

    Wir empfehlen dir aber unbedingt, dich von einer Steuerberaterin oder einem Steuerberater unterstützen zu lassen.** Dies ist ein wichtiger Vorgang mit vielen besonderen Regeln, die berücksichtigt werden müssen, und wir möchten, dass alle Gastgeber:innen ihn in jedem Jahr erfolgreich durchlaufen können.

    Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Steuern – einschließlich Informationen zur Meldung deiner Einkünfte, zu potenziellen Abzügen und zum Zugriff auf deine Steuerformulare – findest du im Hilfe-Center.

    * Der genaue Prozentsatz der einbehaltenen Steuern hängt vom Status deines steuerlichen Wohnsitzes ab.

    ** Haftungsausschluss: Steuern sind ein kompliziertes Thema und du solltest immer eigene Nachforschungen anstellen, wenn du Ratschläge erhältst. Airbnb ist nicht verantwortlich für jegliche steuerliche oder andere Beratung durch Dritte.

    Das Wichtigste

    • Neue IRS-Meldevorschriften in den USA könnten sich auf deine Steuererklärung für 2022 auswirken.

    • Reiche deine Steuerinformationen bei Airbnb ein, um zu verhindern, dass Steuern einbehalten oder Auszahlungen gesperrt werden.

    • Erfahre mehr über Steuerformulare, potenzielle Abzüge und die Einreichung.

    Airbnb
    24. Feb. 2021
    War das hilfreich?