Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So wirst du als Gastgeber:in bezahlt

    Erfahre mehr darüber, wann und wie du Zahlungen erhalten wirst.
    Von Airbnb am 12. Feb. 2020
    Lesezeit: 2 Min.
    Aktualisiert am 16. Nov. 2022

    Das Wichtigste

    • Das Hinzufügen einer Auszahlungsart hilft dir, dafür zu sorgen, dass deine Auszahlung bei dir ankommt.

    • Um eine Auszahlung zu berechnen, solltest du deinen Preis pro Nacht, zusätzliche Gebühren und Steuern berücksichtigen.

    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.

    Neue Gastgeberinnen und Gastgeber fragen oft: „Wie werde ich eigentlich bezahlt?“ Airbnb macht es dir ganz einfach, Zahlungen – wir nennen sie Auszahlungen – in nur ein paar einfachen Schritten zu erhalten.

    Wie du bezahlt wirst

    Du selbst wählst aus, wie du deine Auszahlungen für deine Tätigkeit als Gastgeber:in erhalten möchtest. Beispiele für Auszahlungsarten sind schnelle Zahlung, Banküberweisungen, PayPal, Payoneer-Debitkarten und Western Union. Die Optionen variieren, je nachdem, wo du ansässig bist.

    Für die Einrichtung wähle einfach im Bereich „Zahlungen & Auszahlungen“ deines Airbnb-Kontos eine Auszahlungsart aus. Die von dir gewählte Auszahlungsart wird für alle zukünftigen Auszahlungen genutzt, bis du sie änderst.

    Du musst außerdem Steuerinformationen angeben, damit wir dir die richtigen Steuerunterlagen ausstellen können. Du bist dir nicht sicher, ob dies für dich relevant ist? Erfahre mehr über den Erhalt von Steuerformularen von Airbnb.

    Deine Auszahlungsart wird verifiziert, um zu gewährleisten, dass wir dir deine Auszahlungen erfolgreich senden können. Der Verifizierungsvorgang kann zwei bis zehn Tage in Anspruch nehmen – es sei denn, du wählst die schnelle Zahlung, bei der die Verifizierung umgehend erfolgt.

    Wie viel Geld du bekommst

    Um deine Auszahlung zu berechnen, multipliziere deinen Preis pro Nacht mit der Anzahl der Nächte der Buchung und füge dann alle optionalen zusätzlichen Gebühren für den Aufenthalt hinzu (z. B. deine Reinigungsgebühr). Dies ist deine Zwischensumme für die Buchung.

    Ziehe von deiner Zwischensumme für die Buchung die anfallenden Steuern und Gebühren ab. Während die Höhe der Steuern abhängig von deinem Wohnort variieren kann, zahlen die meisten Gastgeber und Gastgeberinnen eine Servicegebühr von 3 %. Diese Gebühr hilft dabei, die Kosten der von Airbnb bereitgestellten Produkte und Dienstleistungen zu decken (beispielsweise AirCover für Gastgeber:innen), und wird aus der Zwischensumme der Buchung berechnet.

    Wenn deine Auszahlung geringer ausfällt oder später eintrifft als erwartet, könnte das an Rabatten liegen, die du angewandt hast, oder daran, dass eine Buchung storniert oder geändert wurde (was zu einer vollständigen oder anteiligen Rückerstattung für deinen Gast führt). Für bestimmte Auszahlungsarten können auch Transaktionsgebühren anfallen. Viele sind jedoch ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

    Wann du bezahlt wirst

    Die Beträge, die du dir als Gastgeber:in dazuverdienst, werden etwa 24 Stunden nach dem planmäßigen Check-in von Gästen an dich freigegeben. Wann genau sie auf deinem Konto eingehen, hängt von der Auszahlungsart ab, die du ausgewählt hast.

    Die Auszahlungsarten (soweit verfügbar) und die typischen Bearbeitungszeiten sind:

    • Schnelle Zahlung: 30 Minuten oder weniger
    • Payoneer: 24 Stunden oder weniger
    • PayPal: 1 Werktag
    • Western Union: 1 Werktag (kann je nach Land/Region variieren)
    • Banküberweisung: 3 bis 5 Werktage
    • Internationale Überweisung: 3 bis 7 Werktage

    Wenn du einen längeren Aufenthalt (mindestens 28 Nächte) ermöglichst, überweist Airbnb deine Einkünfte in monatlichen Raten, beginnend etwa 24 Stunden nach der Ankunft deines Gastes. Du kannst den Status deiner Auszahlungen jederzeit in deinem Transaktionsverlauf überprüfen.

    Mehr über den Erhalt von Auszahlungen erfahren

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Das Hinzufügen einer Auszahlungsart hilft dir, dafür zu sorgen, dass deine Auszahlung bei dir ankommt.

    • Um eine Auszahlung zu berechnen, solltest du deinen Preis pro Nacht, zusätzliche Gebühren und Steuern berücksichtigen.

    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.
    Airbnb
    12. Feb. 2020
    War das hilfreich?