Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So stellst du Inseratsfotos zu einem Rundgang durch die Unterkunft zusammen

    Wecke das Interesse von Gästen mit einem visuellen Leitfaden, der sie Raum für Raum durch deine Unterkunft führt.
    Von Airbnb am 29. Sept. 2021
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 29. Sept. 2021

    Das Wichtigste

    • Du kannst die Fotogalerie deines Inserats in einen virtuellen Rundgang umwandeln, der nach Zimmern geordnet ist.

    • Achte darauf, dass deine aktuellen Bilder deine Unterkunft im Detail zeigen, und ordne sie dann jeweils dem richtigen Bereich deiner Unterkunft zu.

    • Aktualisiere dein Inserat, um diese Möglichkeit zu nutzen.

    Auswählen, durchklicken, buchen. Das sollten alle Reisenden tun, wenn ihnen dein Inserat in den Suchergebnissen angezeigt wird, oder? Mit den Bildern, die du von deiner Unterkunft zur Verfügung stellst, kannst du oft Einfluss auf ihre Entscheidung nehmen, bei dir zu buchen oder weiterzuscrollen.

    Du kannst tolle Fotos deiner Unterkunft machen und die besten auswählen – aber wie kannst du Interessenten noch zur Buchung anregen? Du könntest aus deiner Fotogalerie einen geordneten virtuellen Rundgang erstellen.

    Erstelle eine gästefreundliche Fotogalerie

    Deine Fotogalerie besteht aus allen Bildern, die du in dein Inserat hochgeladen hast. Auf kleineren Bildschirmen, z. B. auf Smartphones, können sich Gäste deine Fotogalerie anzeigen lassen, indem sie auf dein Titelbild tippen, das sich ganz oben auf deiner Inseratsseite befindet.

    Auf größeren Bildschirmen wie Tablets und Laptops ersetzt ein Raster aus fünf Fotos dieses einzelne Titelbild. So bekommen Gästen einen besseren Eindruck davon, was deine Unterkunft interessant macht. Sie können jedes beliebige Bild auswählen, um die restliche Galerie aufzurufen. Diese wird dann in einem größeren, vertikalen Raster angezeigt.

    Du kannst dieses größere Raster nach Zimmern oder Bereichen deiner Unterkunft sortieren. Stell dir vor, du machst mit Gästen einen virtuellen Rundgang und gibst ihnen damit die Gelegenheit, schon vor der Buchung jeden Winkel deiner Unterkunft zu erkunden.

    Im Idealfall zeigt deine Fotogalerie Gästen, was sie von deiner Unterkunft erwarten können, wobei jedes Bild einen bestimmten Teil der gesamten Geschichte erzählt.

    Achte zunächst darauf, dass du deutlich erkennbare und gut beleuchtete Bilder von jedem Zimmer und jedem Bereich deiner Unterkunft bereitstellst, die Gästen zur Verfügung stehen. Superhost Sarah aus Sayulita in Mexiko schlägt vor, „mindestens zwei Fotos von jedem Schlafzimmer aus verschiedenen Blickwinkeln zu machen, damit Gäste sehen können, ob es dort einen Schrank, einen Schreibtisch oder etwas anderes gibt“.

    Vorher: Deine Fotogalerie zeigt deine Inseratsfotos als einen Satz Bilder an, durch den Gäste scrollen können.

    Falls noch nicht geschehen, füge als Nächstes ein paar Fotos von besonderen Ausstattungsmerkmalen oder anderen Details hinzu. Das kann eine gut ausgestattete Küche, ein Büro in einem separaten Raum oder ein voll ausgestattetes Spielzimmer für Kinder sein.

    Auch Fotos von deiner barrierefreien Ausstattung, also beispielsweise von einem stufenlosen Eingang oder breiten Türen, können wichtige Informationen liefern. Gäste möchten in der Regel sehen, was deine Unterkunft besonders macht und warum sie sich dort wohlfühlen werden.

    Organisiere deine Fotogalerie nach Zimmern oder Bereichen

    Wenn dir deine Fotogalerie gefällt, kannst du daraus einen virtuellen Rundgang zusammenstellen. Aktualisiere dein Inserat mithilfe dieser beiden einfachen Schritte:

    1. Wähle unter „Inseratsdetails“ die Option Unterkunft und Zimmer und scrolle dann nach unten, um den Abschnitt Zimmer und andere Bereiche zu bearbeiten.
    2. Dann wird dir eine Liste der Bereiche oder Zimmer angezeigt, die deine Gäste nutzen können. (Um Zimmer hinzuzufügen oder zu entfernen, rufe den Abschnitt Zimmer und andere Bereiche bearbeiten auf.) Wähle ein Zimmer aus der Liste aus, klicke auf den Button Fotos hinzufügen und wähle die Bilder dieses Zimmers aus deiner Fotogalerie aus. Wiederhole diesen Vorgang für jedes Zimmer.
    Hinterher: Deine Fotogalerie ist so aufgebaut, dass Gäste deine Inseratsfotos Zimmer für Zimmer erkunden können.

    Wenn du die Bilder in deiner Fotogalerie nach bestimmten Zimmern oder Bereichen sortierst, kannst du einen ansprechenden Rundgang erstellen, den Gäste leicht nachvollziehen können. Es ist in Ordnung, wenn ein paar Fotos, die nirgendwo so richtig hinpassen, am Ende im Abschnitt „Weitere Fotos“ landen. Stelle einfach sicher, dass diese Fotos wirklich zu einem bestimmten Bereich gehören, damit keine Verwirrung entsteht.

    Nachdem du dein Inserat aktualisiert hast, ist deine Galerie nach Zimmern oder Bereichen geordnet. Gästen wird ein Überblick über die Unterkunft angezeigt, über den sie die einzelnen Bereiche erkunden können. Alternativ können sie auch durch den gesamten Rundgang scrollen. Der Rundgang beginnt in der Regel im Wohnzimmer und führt dann in die Küche, die Schlafzimmer, die Badezimmer, die Außenbereiche und alle weiteren Räume deiner Unterkunft.

    Bitte beachte, dass sich die Anordnung deiner Fotogalerie nach Zimmern oder Bereichen nicht auf das Titelfoto oder das Raster mit fünf Fotos oben in deinem Inserat auswirkt. Es ist nur eine weitere Möglichkeit, interessierten Gästen die Informationen und das Vertrauen zu geben, die sie für die Buchung eines Aufenthalts bei dir benötigen.

    Das Wichtigste

    • Du kannst die Fotogalerie deines Inserats in einen virtuellen Rundgang umwandeln, der nach Zimmern geordnet ist.

    • Achte darauf, dass deine aktuellen Bilder deine Unterkunft im Detail zeigen, und ordne sie dann jeweils dem richtigen Bereich deiner Unterkunft zu.

    • Aktualisiere dein Inserat, um diese Möglichkeit zu nutzen.

    Airbnb
    29. Sept. 2021
    War das hilfreich?