Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Wie du die richtigen Stornierungsbedingungen für dich auswählst

    Wie du die richtigen Stornierungsbedingungen für dich auswählst

    Finde heraus, was für deine Unterkunft und deinen Stil als Gastgeber am besten funktioniert.
    Von Airbnb am 15. Feb. 2021
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 15. Feb. 2021

    Das Wichtigste

    • Die passenden Stornierungsbedingungen hängen von dir und deinem Inserat ab.

    • Aktualisiere deine Stornierungsbedingungen.
    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.

    Manchmal passiert etwas Unvorhergesehenes und Gäste müssen stornieren. Aus diesem Grund bietet Airbnb verschiedene Stornierungsbedingungen, mit denen du die richtige Balance zwischen Planbarkeit für dich und Flexibilität für deine Gäste wählen kannst.

    • Flexible Stornierungsbedingungen: Wenn Gäste bis zu 24 Stunden vor dem Check-in stornieren, erhalten sie eine vollständige Rückerstattung. Wenn bis zum Check-in noch weniger als 24 Stunden verbleiben, ist die erste Übernachtung nicht erstattungsfähig, aber alle verbleibenden Nächte werden erstattet.
    • Moderate Stornierungsbedingungen: Wenn Gäste bis zu 5 Tage vor dem Check-in stornieren, erhalten sie eine vollständige Rückerstattung. Wenn bis zum Check-in weniger als 5 Tage verbleiben, ist die erste Übernachtung nicht erstattungsfähig, aber für alle weiteren Übernachtungen erhalten die Gäste eine Rückerstattung in Höhe von 50 %.
    • Strenge Stornierungsbedingungen: Wenn Gäste innerhalb von 48 Stunden nach erfolgter Buchung und mindestens 14 Tage vor dem Check-in stornieren, erhalten sie eine vollständige Rückerstattung. Wenn bis zum Check-in weniger als 14 Tage, jedoch noch mindestens 7 Tage verbleiben, werden 50 % der Übernachtungskosten erstattet. Danach wird keine Rückerstattung mehr gewährt.

    Besuche die Seite zum Thema Stornierungsbedingungen, um mehr über die einzelnen Bedingungen zu erfahren und weitere Informationen zu erhalten. Hier erfährst du beispielsweise, was passiert, wenn Gäste ihre Buchung während ihres Aufenthalts stornieren. Wie lege ich Stornierungsbedingungen für mein Inserat fest? Für Buchungen von Unterkünften in Italien gelten andere Bedingungen.

    Hinweis: Gäste erhalten die Servicegebühr von Airbnb nicht erstattet, wenn sie in den vergangenen zwölf Monaten bereits drei Rückerstattungen der Gebühr erhalten haben oder sich die stornierte Buchung mit einer bereits bestehenden Buchung überschneidet.

    Welche Bedingungen sind die richtigen für mich?

    Es hängt ganz davon ab, welche Auswirkungen eine Stornierung auf dich und dein Inserat hätte. Im Folgenden findest du einige Tipps, die dir helfen können, die passenden Bedingungen für deine Situation als Gastgeber auszuwählen.

    Wann flexible Stornierungsbedingungen die beste Wahl sein können

    Gäste bevorzugen in der Regel Inserate mit flexiblen Stornierungsbedingungen. Wenn du also so viele Gäste wie möglich für dein Inserat begeistern möchtest, ist es sinnvoll, Flexibilität zu bieten.

    Du könntest flexible Bedingungen in Erwägung ziehen, wenn:

    • du in der Nähe deiner Unterkunft wohnst;
    • du alle Aufgaben als Gastgeber allein erledigst;
    • sich deine Unterkunft an einem attraktiven Standort befindet;
    • in deiner Gegend Nebensaison ist.

    Wenn du schnell darauf reagieren kannst, dass Gäste in letzter Minute stornieren, ist das ein guter Grund, flexible Bedingungen zu wählen. Mit flexibleren Bedingungen könntest du auch potenzielle Gäste gewinnen, wenn in deiner Gegend gerade Nebensaison ist, sich deine Unterkunft an einem attraktiven Standort befindet oder Reisebeschränkungen möglich sind.

    Wann moderate Stornierungsbedingungen die beste Wahl sein können

    Moderate Stornierungsbedingungen können dir helfen, einen Mittelweg zwischen flexiblen und strengen Bedingungen zu finden. Diese Option hält Gäste in der Regel davon ab, Buchungen in letzter Minute zu stornieren. Gleichzeitig sprichst du damit Gäste an, deren Pläne sich doch einmal ändern können, z. B. Geschäftsreisende, die verpflichtet sind, erstattungsfähige Unterkünfte zu buchen.

    Wann strenge Stornierungsbedingungen die beste Wahl sein können

    Strenge Bedingungen wirken auf einige Gäste möglicherweise abschreckend, können aber trotzdem eine sinnvolle Option für dich darstellen.

    Du könntest strenge Stornierungsbedingungen in Erwägung ziehen, wenn:

    • du weit entfernt von deiner Unterkunft wohnst;
    • du dich mit anderen absprechen musst, zum Beispiel mit professionellen Reinigungskräften, um deine Unterkunft vorzubereiten;
    • du einen sehr vollen oder sehr durchstrukturierten Terminkalender hast;
    • deine Unterkunft sehr gefragt ist.

    Strenge Bedingungen können dein Risiko für Stornierungen erheblich reduzieren. Wenn viele Reisende in deiner Gegend Unterkünfte buchen möchten, kannst du strengere Bedingungen wählen, da sie in diesem Fall eine weniger abschreckende Wirkung haben.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Die passenden Stornierungsbedingungen hängen von dir und deinem Inserat ab.

    • Aktualisiere deine Stornierungsbedingungen.
    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.
    Airbnb
    15. Feb. 2021
    War das hilfreich?