Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Lerne den Gastgeber-Beirat kennen: Merrydith Callegari

    Erfahre, wie sie geholfen hat, einen lokalen Gastgeber-Club zu gründen, und informiere dich über die Ergebnisse der Sitzungen im Februar.
    Von Airbnb am 18. März 2021
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 24. März 2021

    Das Wichtigste

    • Merrydith Callegari wurde im Ruhestand zur Gastgeberin.

    • Der Gastgeber-Club, den sie in Tasmanien ins Leben gerufen hat, betreut nicht nur neue Gastgeber, sondern engagiert sich auch für die Community vor Ort.

    • Erfahre Neues aus den Sitzungen des Beirats im Februar

    • Bleib auf dem Laufenden über die Themen im Gastgeber-Beirat im Jahr 2021.

    Der Gastgeber-Beirat ist mit seinen 17 Mitgliedern aus 14 Ländern und fünf Kontinenten bunt gemischt. Gemeinsam vertreten sie im Jahr 2021 die Interessen der globalen Gastgeber-Community bei der Planung und Entscheidungsfindung bei Airbnb. Jeden Monat stellen wir ein Mitglied vor und informieren dich über Neues vom Beirat.

    Schon lange bevor Superhost Merrydith Callegari von Airbnb gehört hatte, empfing sie mit ihrem Mann häufig Verwandte, Freunde und sogar neue Bekannte in ihrem Zuhause in Tasmanien, Australien.

    „Ich bin ein Fan der „Pay It Forward“-Bewegung“, erklärt Merrydith. „Wir lieben es einfach, Leute zu treffen, uns zu unterhalten und ihre Geschichten zu hören.“

    Nachdem ihre Kinder ausgezogen waren, brachten Merrydith und ihr Mann ihr Souterrain auf Vordermann und verwandelten es in eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern. Ein Verwandter, der einen Monat lang bei ihnen gewohnt hatte, unterbreitete ihnen die Idee, die über Airbnb zu vermieten.

    „Ich hatte Freunde, die bereits Gastgeber waren und es toll fanden, weil sie sich auf diese Weise etwas dazuverdienen konnten“, berichtet sie.

    Nach 20 Jahren als Jobtrainerin war Merrydith nach der Geburt ihrer Enkelkinder in den Ruhestand gegangen. Das Gastgeben war für sie eine Möglichkeit, von zuhause aus etwas zu tun, während sie auf den Nachwuchs aufpasste.

    „Ich hatte nie geplant, Superhost zu werden“, erzählt sie. „Ich wollte nur, dass meine Gäste sich sofort wie zuhause fühlen und merken, dass sie uns wichtig sind.“

    Aufbau von Beziehungen zur Community vor Ort

    Kurz nachdem Merrydith ihre Wohnung im Souterrain auf Airbnb inseriert hatte, besuchte sie die ersten Airbnb-Meetups und fing an, sich für Gastgeber in Australien einzusetzen. Die Teilnahme an den Airbnb Open in Los Angeles, einem Gastgeber-Festival im Jahr 2016, inspirierte sie dazu, mit Freunden in Hobart, Tasmanien, einen lokalen Homesharing-Club zu gründen.

    „Die Leute wollten etwas bewegen und sich nicht nur zum Kaffee und zum Plaudern treffen“, erklärt sie. „Wir haben sofort mit Community-Projekten losgelegt.“ Zum Beispiel richteten sie eine öffentliche Bibliothek in einem Park von einer Schule ein, die drei Jahre später immer noch sehr beliebt ist.

    2017 rief der Homesharing-Club darüber hinaus eine Ausstellung ins Leben, bei der kleine Unternehmen aus Tasmanien eingeladen waren, Gastgebern von ihren Produkten zu erzählen. „Um sicherzustellen, dass möglichst viele Gastgeber erschienen, veranstalteten wir eine richtige Show mit vielen Gastrednern zu interessanten Themen“, so Merrydith. „Es hat wirklich gut funktioniert und war ein Riesenerfolg.“

    Starthilfe für neue Gastgeber

    Merrydiths frühere Tätigkeit als Jobtrainerin, bei der sie jungen Menschen beim Einstieg ins Berufsleben half, macht sie zur idealen Mentorin für neue Gastgeber. Sie hat sogar eine Checkliste mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen für Leute entwickelt, die zum ersten Mal ein Inserat erstellen.

    „Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass man sich manchmal die Grundlagen wieder vor Augen führen muss“, erklärt Merrydith. „Wenn eine angehender Gastgeber jetzt gerade vom Mars bei uns gelandet wäre, was würde er über das Gastgeben wissen? Überhaupt nichts. Man fängt also ganz von vorne an und baut langsam darauf auf.“

    Sie möchte die Community darüber aufklären, dass lokale Gastgeber-Clubs auf der ganzen Welt genau diese Art von Unterstützung bieten. „Es gibt so viel Wissen in diesen Clubs“, sagt Merrydith.

    Daran arbeitet der Gastgeber-Beirat aktuell

    Nachdem der Beirat im Januar Ausschüsse gebildet hat, ist er mit den Führungsteams von Airbnb zusammengekommen und hat Feedback zu Themen gegeben, die Gastgebern wichtig sind. „Ich hatte schon immer das Gefühl, dass wir gemeinsam viel mehr erreichen können als allein“, sagt Merrydith. „Ich möchte herausfinden, was Gastgebern die größten Probleme bereitet, und versuchen, sie zu lösen.“

    Über diese Themen hat der Beirat kürzlich gesprochen:

    • Superhost-Status: Die Mitglieder des Ausschusses für mehr Verantwortung und Möglichkeiten für Gastgeber haben sich für Superhosts eingesetzt. Diese können ihren Status jetzt bis Ende 2021 beibehalten, wenn sie zwei Kriterien erfüllen. Mehr erfahren
    • Bewertungen von Gästen: Bewertungen tragen dazu bei, Vertrauen in der Community aufzubauen, und sind für deine Tätigkeit als Gastgeber wichtig. Daher hat der Ausschuss für Zugehörigkeit Ideen ausgetauscht, wie Airbnb mit strittigen Gästebewertungen umgehen kann.
    • Gebührenstruktur von Airbnb: Der Beirat hat darüber diskutiert, wie Airbnb Gastgebern helfen kann, einen fairen, wettbewerbsfähigen Preis festzulegen, der für Gäste transparenter ist.
    • Community-Zuschüsse: Der Gastgeber-Beirat hilft bei der Entwicklung des Programms für Community-Zuschüsse, das sich auf die Unterstützung von Communitys auf der ganzen Welt konzentrieren wird.
    • Nachhaltiges Gastgeben: Der Ausschuss für Nachhaltigkeit hat Airbnb dabei unterstützt, Möglichkeiten zu finden, wie sich Gastgeber und Gäste nachhaltiger verhalten können.
    • Gastgeber-Marketing: Airbnb hat am 22. Februar eine neue Kampagne vorgestellt – von Gastgebern ermöglicht. Die Mitglieder des Beirats haben sich schon vor dem Start der Kampagne eingebracht und geben weiterhin Feedback dazu, wie diese von der Gastgeber-Community aufgenommen wird.

    Wir halten dich mit Meldungen über die monatlichen Sitzungen im Gastgeber-Beirat auf dem Laufenden und verraten dir die Tipps der Mitglieder.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Merrydith Callegari wurde im Ruhestand zur Gastgeberin.

    • Der Gastgeber-Club, den sie in Tasmanien ins Leben gerufen hat, betreut nicht nur neue Gastgeber, sondern engagiert sich auch für die Community vor Ort.

    • Erfahre Neues aus den Sitzungen des Beirats im Februar

    • Bleib auf dem Laufenden über die Themen im Gastgeber-Beirat im Jahr 2021.
    Airbnb
    18. März 2021
    War das hilfreich?