Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Antworten auf eure Fragen zum Hilfsfonds für Superhosts

    Antworten auf eure Fragen zum Hilfsfonds für Superhosts

    Hier erfährst du unter anderem, wer anspruchsberechtigt ist, wie du eine Unterstützung beantragen kannst und wie viel dir zustehen könnte.
    Von Airbnb am 9. Apr. 2020
    Lesezeit: 6 Min.
    Aktualisiert am 24. Juni 2020

    Das Wichtigste

    • Einige finanziell von COVID-19 betroffene Superhosts und Gastgeber von Entdeckungen auf Airbnb wurden eingeladen, einen Zuschuss aus dem Hilfsfonds zu beantragen.

    • 16,8 Millionen US-Dollar wurden bereits vergeben.

    • Der Hilfsfonds für Superhosts ist jetzt für Gastgeber von Unterkünften geschlossen.

    • Die Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen werden bis Ende September ausgezahlt.

    Der Hilfsfonds für Superhosts in Höhe von 17 Millionen US-Dollar ist jetzt für Gastgeber von Unterkünften geschlossen. Airbnb hat Zuschüsse an Superhosts auf der ganzen Welt vergeben. Wir haben insgesamt Zuschüsse in Höhe von 16,8 Millionen US-Dollar an 8.700 Empfänger vergeben. Mehr als 67 % der Zuschussempfänger leben außerhalb der USA. Die verbleibenden Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen werden zurzeit bearbeitet und planmäßig bis Ende September 2020 ausgezahlt. Bisher wurden bereits 70 % der Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen vergeben.

    Uns ist bewusst, dass dies eine schwierige Zeit für Gastgeber ist, und wir möchten euch nach besten Kräften helfen. Als Teil unserer Bemühungen, von COVID-19 betroffene Gastgeber zu unterstützen, haben wir kürzlich den Hilfsfonds für Superhosts und Gastgeber von Entdeckungen auf Airbnb eingeführt.

    In Zeiten wie diesen sollten die Mitglieder einer Community einander unterstützen. Daher haben die Mitarbeiter von Airbnb einen finanziellen Beitrag in Höhe von 1 Million US-Dollar aus ihrer eigenen Tasche geleistet. Damit wurde ein Hilfsfonds ins Leben gerufen, um Gastgeber zu unterstützen, die es derzeit schwer haben, über die Runden zu kommen. Die Gründer von Airbnb haben diesen Fonds persönlich um weitere 9 Millionen US-Dollar aufgestockt – zusätzlich zu weiteren 7 Millionen US-Dollar von Investoren –, sodass insgesamt 17 Millionen US-Dollar zur Verfügung standen.

    Viele von euch haben sich mit weiteren Fragen zum Hilfsfonds an uns gewandt, daher beantworten wir die wichtigsten davon hier.

    Wer hat Anspruch auf den Hilfsfonds für Superhosts?
    Der Hilfsfonds für Superhosts unterstützt Superhosts und Gastgeber von Entdeckungen, die momentan finanzielle Schwierigkeiten haben, weil Buchungen und Reisen aufgrund von COVID-19 zurückgegangen sind. Dieser spezielle Hilfsfonds unterstützt – nach unserem Ermessen – ausgewählte Gastgeber in allen Ländern und Regionen mit Ausnahme von Gastgebern von Unterkünften in Festlandchina, wo Airbnb bereits ein spezielles Hilfsprogramm ins Leben gerufen hat.

    Um die Anforderungen zu erfüllen, müssen/dürfen Gastgeber von Unterkünften:

    • nicht mehr als zwei aktive Inserate haben
    • ihre Identität verifiziert haben
    • insgesamt seit mindestens einem Jahr Superhost sein
    • aufgrund von COVID-19 einen erheblichen Prozentsatz ihrer Einkünfte eingebüßt haben
    • nachweisen können, dass Airbnb eine wesentliche Einnahmequelle für sie ist

    Anspruchsberechtigte Gastgeber von Entdeckungen müssen folgende Anforderungen erfüllen:

    • Sie müssen ihre Identität verifiziert haben.
    • Sie müssen insgesamt seit mindestens einem Jahr Gastgeber von Entdeckungen sein.
    • Sie müssen aufgrund von COVID-19 einen erheblichen Prozentsatz ihrer Einkünfte eingebüßt haben.
    • Sie müssen nachweisen können, dass Airbnb eine wesentliche Einnahmequelle für sie ist.

    Erfahre hier mehr darüber, welche Gastgeber von Entdeckungen anspruchsberechtigt sind.

    Was genau ist damit gemeint, dass man höchstens zwei aktive Inserate haben darf, und warum hat Airbnb diese Entscheidung für Gastgeber von Unterkünften getroffen?
    Bei diesem Hilfsfonds konzentrieren wir uns auf Gastgeber, die nur ihr Zuhause oder ihre Zweitwohnung beziehungsweise Privatzimmer in diesen Unterkünften inserieren. Du bist nicht anspruchsberechtigt, wenn du mehr als zwei aktive Inserate an unterschiedlichen Adressen hast. Wenn du allerdings mehr als zwei Inserate mit derselben Adresse hast, also zum Beispiel drei Zimmer in deinem Zuhause, bist du trotzdem anspruchsberechtigt.

    In diesem Programm geht es darum, langjährige Gastgeber zu unterstützen, die Gefahr laufen, ihren Hauptwohnsitz zu verlieren. Zu diesem Zweck haben wir Gastgeber eingeladen, die diese drei Gemeinsamkeiten haben:

    • Sie sind seit über einem Jahr Superhosts,
    • sie haben beträchtliche Einnahmen eingebüßt und
    • sie inserieren ihren Haupt- oder Zweitwohnsitz.

    Uns ist bewusst, dass Gastgeber ihre Unterkünfte unterschiedlich handhaben und dass die Anzahl der Inserate nichts darüber aussagt, wie viel Mühe sich jemand beim Gastgeben gibt. Wir haben uns aber trotzdem dafür entschieden, nur Gastgeber mit höchstens zwei aktiven Inseraten einzuladen, um eine klare Zielgruppe für das Programm zu definieren und so sicherzustellen, dass unsere Unterstützung dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.

    Muss ich aktuell Superhost sein?
    Ja. Damit du dich für einen Zuschuss qualifizierst, musst du sowohl aktuell Superhost sein als auch insgesamt mindestens viermal Superhost-Status gehabt haben. Das können aber zum Beispiel vier einzelne Quartale innerhalb der letzten fünf Jahren gewesen sein. Dies gilt allerdings nicht für Gastgeber von Entdeckungen.

    Wie läuft die Einladung ab?
    Ab dem 10. April 2020 wird ein spezialisiertes Team von Airbnb anspruchsberechtigten Superhosts und Gastgebern von Entdeckungen eine E-Mail zuschicken, über die sie einen Zuschuss beantragen können. Anfänglich werden wir nach eigenem Ermessen die langfristigsten Superhosts einladen, bei denen der höchste finanzielle Bedarf besteht. Dazu stellen wir den Rückgang der Einnahmen aus diesem Jahr im Vergleich zum letzten Jahr fest. Dasselbe Team wertet dann die Anträge aus und kontaktiert Gastgeber, um ihnen mitzuteilen, ob ihre Anträge genehmigt wurden. Alle Einladungen wurden bis Ende Mai 2020 verschickt. Die verbleibenden Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen werden zurzeit bearbeitet und planmäßig bis Ende September 2020 ausgezahlt. Bisher wurden bereits 70 % der Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen vergeben.

    Wie läuft die Antragstellung ab?
    Wer eine Einladung erhält, muss ein paar Fragen beantworten, damit Airbnb weiß, welcher finanzielle Bedarf besteht und wie viel des eigenen Einkommens über Airbnb generiert wird. Sobald du eine Einladung erhältst, hast du sieben Tage Zeit, um deinen Antrag einzureichen.

    Wenn mein Antrag genehmigt wird, wie lange dauert es dann, bis ich meinen Zuschuss erhalte?
    Wenn wir deinen Antrag genehmigen, senden wir den Betrag innerhalb von drei Werktagen an deine übliche Auszahlungsart. Alle Zuschüsse aus dem Hilfsfonds werden bis Mitte Juni ausgezahlt. Je nachdem, welche Auszahlungsart du verwendest, kann es bis zu sieben Werktage dauern, bis das Geld auf deinem Konto eingeht.

    Wie viel steht mir zu?
    Wir prüfen die Anträge anspruchsberechtigter Gastgeber und genehmigen je nach finanziellem Bedarf Zuschüsse in Höhe von bis zu 5000 US-Dollar pro Nutzerkonto.

    Wenn ich einen Zuschuss erhalte, muss ich ihn dann zurückzahlen?
    Die Zuschüsse aus dem Hilfsfonds sind an keine weiteren Bedingungen geknüpft. Du musst den Zuschuss nicht zurückzahlen und kannst ihn ganz nach deinen eigenen Bedürfnissen verwenden. Bitte beachte, dass es in deiner Verantwortung liegt, zu bestimmen, ob dein Geldbeitrag steuerlich absetzbar ist oder für Steuergutschriften infrage kommt.

    Wonach entscheidet ihr, welche Gastgeber am stärksten betroffen sind?
    Wir sind uns bewusst, dass alle Informationen in diesem Zusammenhang komplex und sensibel sind, deshalb stellen wir spezifische Kriterien zusammen, um unsere Entscheidungen objektiver zu gestalten. Als Erstes begutachten wir die Einkünftestatistiken von Gastgebern, damit wir denjenigen bevorzugt helfen können, deren Einkünfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum am stärksten gesunken sind. Dann werten wir die Angaben der Gastgeber in ihren Anträgen aus, um besser zu verstehen, welche Rolle dieser Rückgang für ihre wirtschaftliche Gesamtsituation spielt.

    Kann ich sowohl für Unterstützung aus dem Hilfsfonds über 250 Millionen US-Dollar als auch aus dem Hilfsfonds für Superhosts anspruchsberechtigt sein?
    Ja. Wir haben 250 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt, um Gastgebern von Unterkünften bei Stornierungen in Verbindung mit COVID-19 zu helfen. Mehr zu den Voraussetzungen für den Fonds über 250 Millionen US-Dollar

    Warum sind nicht alle Superhosts anspruchsberechtigt?
    Wir möchten so viele Gastgeber wie möglich unterstützen, aber wir möchten diese Unterstützung auch sinnvoll einsetzen. Es gibt Hunderttausende Superhosts auf der ganzen Welt. Wir wissen, dass viele Mitglieder unserer Community mit den Folgen von COVID-19 zu kämpfen haben. Dieser Hilfsfonds dient jedoch dazu, einige jener Superhosts zu unterstützen, deren Einnahmen am stärksten eingebrochen sind.

    Airbnb wird Einladungen abhängig davon priorisieren, wie lange ein Gastgeber bereits Superhost ist und wie stark seine Einnahmen beeinträchtigt wurden. Alle Entscheidungen erfolgen nach alleinigem Ermessen von Airbnb. Wir bieten auch andere Programme zur Unterstützung von Gastgebern, wie zum Beispiel den Hilfsfonds in Höhe von 250 Millionen US-Dollar, den wir zur Deckung der Kosten bei Stornierungen im Zusammenhang mit COVID-19 zur Verfügung gestellt haben.

    Wir haben außerdem gemeinsam daran gearbeitet, die Unterstützung für Gastgeber im kürzlich verabschiedeten Konjunkturpaket der US-Regierung im Zusammenhang mit COVID-19 zu sichern. Damit du auf alle möglicherweise verfügbaren wirtschaftlichen Ressourcen zurückgreifen kannst, arbeiten wir derzeit daran, eine Liste mit Hilfsprogrammen zu erstellen, die in verschiedenen Regionen auf der ganzen Welt angeboten werden. Wir werden diese Liste auf Airbnb.com/COVID hinzufügen.

    Inwiefern hat sich der Zeitplan geändert?
    Wir haben unsere zeitliche Planung aufgrund von Änderungen in unserer Organisationsstruktur angepasst. Wir bearbeiten derzeit die Einladungen und Anträge, und wir laden anspruchsberechtigte Gastgeber weiterhin ein, Unterstützung zu beantragen. Alle Einladungen wurden bis Ende Mai verschickt – ein paar Wochen später als ursprünglich erhofft. Wir bedanken uns für eure Geduld, während wir uns die Zeit nehmen, unsere Kollegen zu unterstützen und unsere Pläne zu aktualisieren.

    Was sind alternative Möglichkeiten, um finanzielle Unterstützung zu erhalten?
    Als Gastgeber auf Airbnb hast du möglicherweise Anspruch auf finanzielle Unterstützung durch deine nationalen und/oder lokalen Behörden. Wir haben eine Liste verschiedener Hilfsprogramme zusammengestellt, die in deiner jeweiligen Region angeboten werden. Mehr über finanzielle Hilfsmittel für Gastgeber erfährst du im Info-Center.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Einige finanziell von COVID-19 betroffene Superhosts und Gastgeber von Entdeckungen auf Airbnb wurden eingeladen, einen Zuschuss aus dem Hilfsfonds zu beantragen.

    • 16,8 Millionen US-Dollar wurden bereits vergeben.

    • Der Hilfsfonds für Superhosts ist jetzt für Gastgeber von Unterkünften geschlossen.

    • Die Zuschüsse für Gastgeber von Entdeckungen werden bis Ende September ausgezahlt.

    Airbnb
    9. Apr. 2020
    War das hilfreich?