San Telmo

Freiluftbars, Boliches bis zum Morgengrauen, geschäftige Plazas und Sonntagsflohmärkte bietet der älteste Barrio von Buenos Aires.

San Telmo ist zeitlos, trotz seines Alters. Dort wo sich 1536 die spanischen Siedler niedergelassen haben, hat San Telmo bis heute viel erlebt und durchgemacht: Revolutionen, Epidemien, Erneuerung und Protest. Seitdem hat sein Charakter dazu beigetragen, den Kern von Buenos Aires zu etwas ganz Besonderem zu machen. Geh auf die Jagd nach Antiquitäten, tanze Tango, koste die Streetfood-Spezialitäten und erlebe das Beste, was Buenos Aires zu bieten hat. Und das alles auf den jahrhundertealten kolonialen Pfaden und Kopfsteinpflaster-Promenaden.

Unterkünfte ansehen Stadtteil speichern

Auf der Karte

San Telmo grenzt an Puerto Madero, Barracas, Monserrat, Constitución und La Boca

Ezeiza International Airport (EZE): 30 Minuten mit dem Taxi ohne Stau
Retiro Station: 15 Minuten mit dem Taxi oder 20 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Plaza Italia: 25 Minuten mit dem Taxi oder 40 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Plaza de Mayo: 10 Minuten mit dem Taxi oder 10 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Öffentliche Verkehrsmittel benutzen ist Einfach
  • Ein Auto zu haben ist Möglich

Buenos Aires erster Barrio: Das Gesicht von San Telmo

San Telmo Pierini

Gleich südlich von Monserrat steht San Telmo im Zentrum der Geschichte von Buenos Aires.

San Telmo Pierini

Ursprünglich von Hafenarbeitern und Ziegelherstellern im 17. Jahrhundert besiedelt, ist dem ältesten Stadtviertel von Buenos Aires bis heute sein kolonialer Charme erhalten geblieben.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Die gut erhaltenen Gebäude und die altehrwürdige Atmosphäre San Telmos ziehen Einheimische, Reisende, Künstler und Historiker gleichermaßen an.

San Telmo Pierini

San Telmo benimmt sich nicht seinem Alter entsprechend.

San Telmo Pierini

Trotz der vielen Jahre sind die Straßen bis heute voller Leben und stecken voller charmanter Überraschungen.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Die Bürgersteige werden zu Bühnen für spontane Vorstellungen und mobile Festmahle.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Kirchen, Türme, Parks und Plätze erzählen die Geschichte von San Telmo.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Seine Gebäude sind der Inbegriff in die Jahre gekommener Eleganz.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Féria San Telmo: Der Basar des Viertels

San Telmo Pierini

Jeden Sonntag findet in San Telmo der berühmteste Flohmarkt von Buenos Aires statt: Féria San Telmo.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Handgefertigte Waren und ungewöhnliche Sammlerstücke füllen die Stände.

San Telmo Pierini

Livemusik, Tanz und bunte Vorstellungen erfüllen die Luft mit karnevalistischem Charisma.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Ohne die Magie des Marktes wären die Straßen von San Telmo sonntags eher verschlafen.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Inmitten des Trubels bekommst Du den Eindruck, dass sich ganz Buenos Aires hier versammelt hat, um den Sonntag zu verbringen.

San Telmo Pierini

Rustikales Essen und zeitgenössische Küche

San Telmo Pierini

Von bodenständig bis gehoben, San Telmo ist für seine Überfülle an Cafés und Restaurants berüchtigt.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Wie in den meisten Teilen von Buenos Aires genießt man seine Mahlzeiten auch hier lieber unter freiem Himmel, als in den vier Wänden.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Reich an Traditionen, aber offen für zeitgenössische Trends, gibt es in San Telmo zahlreiche moderne Restaurants, die die etwas ungezwungeneren Cafés ergänzen.

San Telmo Pierini

Sie verbinden die Aromen Argentiniens auf sehr geschmackvolle Weise mit internationalen Einflüssen.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Zweite Runden und dritte Gänge sind üblich in San Telmo.

San Telmo Pierini

San Telmo: Klassik und Kultur

San Telmo Pierini

San Telmos Geschichte bietet fruchtbaren Boden für eine blühende Kunstszene. Hier leben Geschichte und Hochkultur miteinander.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Ob im Museum für Zeitgenössische Kunst oder an den strahlend weißen Wänden einer kleinen Galerie, San Telmo feiert uneingeschränkte Kreativität.

San Telmo Pierini

Die Kunst des großen Auftritts findet in den Tangoclubs und Dance Halls ihren ganz eigenen Platz.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

San Telmo steht zu seinem Alter.

San Telmo Pierini

Die vergangene Zeit gab den Besitzern des Viertels die Gelegenheit, Berge von antiken Schätzen anzuhäufen.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Kuriositätenläden und Geschäfte für Erinnerungsstücke blühen in San Telmo.

San Telmo Pierini

Historische Erholung im Parque Lezama

San Telmo Pierini

Parque Lezama entstand an dem Ort, wo die spanischen Conquistadores im 16. Jahrhundert Buenos Aires gründeten.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Was sie gesät haben, trägt Früchte und erwuchs zu einer kultivierten Stadt.

San Telmo Pierini

Einige Jahrhunderte später und die Argentinier erholen sich hier immer noch an warmen Nachmittagen oder ausgelassenen Wochenenden.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

San Telmos lebendige Geschichte

San Telmo Pierini

San Telmos ländliche Fassaden und das romantische Straßenbild verhelfen dem Viertel zu einem hohen Rang unter den beliebtesten Wohngegenden in ganz Buenos Aires.

San Telmo Pierini

Seine reiche Geschichte und Lebensfreude machen San Telmo so besonders.

San Telmo Pierini
San Telmo Pierini
San Telmo Pierini

Der ewige Sonnenschein.

Fotos

Airbnb arbeitet mit ortsansässigen Fotografen aus aller Welt zusammen, um die individuelle Seele eines Stadtteils einzufangen. Die Fotos auf dieser Seite beinhalten Arbeiten von:

Javier Pierini

Website ansehen

Javier Pierini hat in Argentinien in den kreativen Workshops von Gabriel Valansi und Juan Travnik studiert. Er hat außerdem Fotografie am Instituto Europeo di Design in Mailand, Italien studiert und an den Santa Fe Workshops in den USA. Seine Werke wurden in diversen Medien weltweit veröffentlicht, unter anderem: The NYTimes Style Magazine, Travel + Leisure, National Geographic Traveler, Fortune und Condé Nast Traveller. Seine Kunstwerke wurden in Argentinien, den USA, Italien und Polen ausgestellt.