Zu Inhalten springen
Direkt zu den Haupt-Hilfeseiten gehen

Woher weiß ich, dass eine E-Mail wirklich von Airbnb ist?

Manchmal erstellen Leute gefälschte E-Mails oder Websites, die wie Airbnb aussehen sollen. Mit diesen Seiten wird versucht, deine persönlichen Daten zu stehlen, wie etwa dein Passwort oder deine Bankdaten. Das wird oft Phishing oder Spoofing genannt.

Sei vorsichtig, wenn du eine E-Mail erhältst oder auf eine Website geführt wirst, die wie Airbnb aussieht, aber nach vertraulichen Details fragt. Gehe im Zweifelsfall immer auf die Startseite von Airbnb. Gib https://www.airbnb.com in deinen Browser ein und beginne von dort aus.

So erkennst du betrügerische E-Mails

Betrügerische E-Mails enthalten oftmals das Airbnb-Logo und eine gefälschte Airbnb-Adresse in der Absenderzeile.

Betrügerische E-Mails können auch Text aus echten E-Mails von Airbnb enthalten, wie zum Beispiel die Nachricht über eine Buchungsbestätigung, eine Auszahlungsbestätigung, eine Erinnerung an eine Buchung oder die Anfrage, dein Profil zu aktualisieren. Indem sie die E-Mail echt aussehen lassen, hoffen die Betrüger, dich dazu zu bringen, persönliche Daten zu teilen, nach denen wir niemals fragen würden. Hier sind einige Zeichen, die dir helfen sollen, den Unterschied zu erkennen:

Achte auf offizielle Airbnb-Domains

Legitime E-Mails von Airbnb stammen nur von den folgenden Domains:

  • @airbnb.com
  • @ext.airbnb.com
  • @airbnbmail.com
  • @e.airbnbmail.com
  • @host.airbnb.com
  • @guest.airbnb.com
  • @ airbnb.zendesk.com
  • @ airbnbaction.com
  • @outreach.airbnb.com
  • @express.medallia.com
  • @noreply@qemailserver.com
  • @research.airbnb.com@

Wenn eine E-Mail nicht von einer dieser Adressen gesendet wurde, stammt sie nicht von Airbnb.

Betrügerische E-Mails stammen häufig von Domains, die ähnlich aussehen können, wie etwa@bnb.com oder @reservation-airbnb.com.

Achte auf legitime Links

Betrügerische E-Mails können Links zu gefälschten Airbnb-Websites enthalten, auf denen versucht wird, deine Daten zu stehlen. Klicke nicht auf Links in E-Mails, deren Herkunft du nicht genau kennst.

Ein echter Link zu Airbnb beginnt mit https://www.airbnb.com (oder einer länderpezifischen URL wie https://es.airbnb.com oder https://it.airbnb.com). Wenn du auf einer Seite landest, die wie Airbnb aussieht, aber nicht mit dieser Adresse beginnt, handelt es sich um eine betrügerische Seite, die du schließen solltest.

Vorsicht bei einem drohenden Ton

Gefälschte E-Mails haben oft einen dringlichen Tonfall und drohen mit der Suspendierung deines Nutzerkontos, der Stornierung einer Buchung oder einer verspäteten Auszahlung, wenn du nicht sofort auf einen Link klickst oder mit bestimmten Informationen antwortest.

Wenn es wirklich wichtig ist, findest du normalerweise weitere Informationen in deinem Airbnb-Dashboard. Falls du Zweifel an der Authentizität einer E-Mail hast, logge dich zuerst in dein Nutzerkonto auf www.airbnb.com ein und sieh dann weiter.

Airbnb gefälschte E-Mails melden

Wenn du glaubst, dass du eine gefälschte E-Mail erhalten hast, leite sie an report.phishing@airbnb.com weiter. Wenn möglich, leite uns die E-Mail als Anhang weiter. So haben wir Zugriff auf wichtige Informationen, die uns bei der weiteren Untersuchung helfen.

Dieser Posteingang dient ausschließlich dem Melden von verdächtigen E-Mails oder Websites und wird nicht auf dringliche Angelegenheiten überprüft. Wenn du also eine Zahlung außerhalb von Airbnb vorgenommen hast oder dir Sorgen um die Sicherheit deines Nutzerkontos machst, dann kontaktiere uns bitte stattdessen.