Zu Inhalten springen
Benutze die Pfeiltasten (oben/unten), um zu Vorschlägen zu navigieren.
Direkt zu den Haupt-Hilfeseiten gehen

Wie lauten die Airbnb-Vorschriften zu Sicherheitskameras und anderen Aufnahmegeräten in Unterkünften?

Unsere Standards & Erwartungen setzen voraus, dass alle Mitglieder der Community bei Airbnb das Recht auf Privatsphäre respektieren. So fordern wir unsere Gastgeber dazu auf, ihre Gäste unbedingt über alle Überwachungsgeräte in ihren Unterkünften zu informieren. Außerdem sind Überwachungskameras und andere Aufnahmegeräte, die sich in bestimmten privaten Bereichen (z. B. Schlaf- und Badezimmern) befinden oder diese Bereiche überwachen, nicht erlaubt, unabhängig davon, ob auf diese Geräte hingewiesen wurde oder nicht.

Regeln für Gastgeber

Wenn du Gastgeber bist und es in oder an deiner Unterkunft irgendwelche Überwachungskameras oder andere Aufnahmegeräte gibt, erkläre dies bitte in deinen Hausregeln – unabhängig davon, ob diese Geräte eingeschaltet oder angeschlossen sind oder nicht. Außerdem musst bekanntgeben, wenn eine aktive Aufnahme stattfindet. Wenn ein Gastgeber erst nach der Buchung auf Überwachungsgeräte hinweist, darf der Gast seine Buchung stornieren und erhält eine Rückerstattung. Möglicherweise werden Sanktionen für Stornierungen durch den Gastgeber angewandt.

Bestimmungen für Gäste

Wenn du Gast bist, setzen unsere Standards & Erwartungen voraus, dass du andere Leute nicht ausspionierst oder ihre Privatsphäre auf andere Weise verletzt. Unsere Richtlinien verbieten die Nutzung von Kameras oder anderen Aufnahmegeräten durch Gäste, die eingesetzt werden, um einen Gastgeber oder in der Unterkunft anwesende Dritte ohne deren Zustimmung zu überwachen. Wir empfehlen dir, den Einsatz von Sicherheitskameras und anderen Aufnahmegeräten über die Nachrichten-Funktion von Airbnb zu besprechen.

Ein Verstoß gegen diese Richtlinien kann eine Suspendierung deines Airbnb-Nutzerkontos oder sogar eine dauerhafte Entfernung aus der Community bei Airbnb nach sich ziehen. Außerdem solltest du sicherstellen, dass deine Überwachungskameras und anderen Aufnahmegeräte allen geltenden Gesetzen und Vorschriften vor Ort entsprechen.

Was gilt als Überwachungskamera oder Aufnahmegerät?

Jeglicher Mechanismus, der eine Übertragung von Ton, Video oder Standbildern ermöglicht, gilt als Überwachungsgerät. Dazu zählen unter anderem WLAN-Kameras (z. B. Nest Cam oder Dropcam), Nanny-Cams, Webcams in Computerbildschirmen, Babyfone, montierte oder installierte Überwachungssysteme, Schallpegelmesser und Gerätemonitore sowie Smartphones mit Funktionen zur Video- und/oder Audioaufzeichnung.