Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So funktioniert das Programm für Markenbotschafter

    Markenbotschafter:innen sind Superhosts, die Leuten auf der ganzen Welt helfen, die Vorteile des Gastgebens zu entdecken. Sie erhalten eine Weiterempfehlungs-Prämie, wenn sie neue Gastgeber:innen für Airbnb gewinnen, und sie unterstützen ganz neue Gastgeber:innen mit persönlicher Betreuung und Tools, um ihnen zum Erfolg zu verhelfen.

    So wirst du Markenbotschafter:in

    Wenn du Superhost bist und deine Erfahrungen mit neuen Gastgeber:innen teilen möchtest, könntest du Markenbotschafter:in werden.

    Zu den Vorteilen, von denen Markenbotschafter:innen profitieren, gehören:

    • Wenn du neue Gastgeber:innen einlädst oder betreust, erhältst du höhere Prämien als außerhalb des Markenbotschafter:innen-Programms.
    • Du kannst unbegrenzt Weiterempfehlungen aussprechen.
    • Du erhältst Zugang zu exklusiven Funktionen, Ressourcen und Erkenntnissen.

    Um dich für das Programm zu qualifizieren, musst du Superhost sein und es darf keine Probleme mit deinem Airbnb-Konto geben. Besuche die Seite unseres Markenbotschafter:innen-Programms, um sich zu bewerben.

    So kannst du deinen Status als Markenbotschafter:in aufrechterhalten

    Künftig werden wir alle drei Monate prüfen, ob du die folgenden Voraussetzungen weiterhin erfüllst:

    • Du hast deinen Superhost-Status beibehalten.
    • Mit deinem Airbnb-Konto gibt es weiterhin keinerlei Probleme.
    • In den vorangegangen drei Monaten hast du mindestens eine neue Gastgeberin oder einen neuen Gastgeber für Airbnb gewonnen.

    Markenbotschafter: innen, die diese Kriterien in einem Quartal nicht erfüllen, können sich gern zu einem späteren Zeitpunkt erneut für das Programm bewerben.

    Das sind deine Aufgaben als Markenbotschafter:in

    Es gibt zwei Möglichkeiten, mit neuen Gastgeber:innen zu interagieren: Du kannst sie zu Airbnb einladen und ihre Fragen beantworten, wenn sie ein Inserat einrichten – oder du kannst mit ihnen über das „Frag Superhosts“-Programm Kontakt knüpfen.

    Neue Gastgeber:innen einladen

    Wenn du potenzielle Gastgeber:innen einladen möchtest, rufe einfach dein Markenbotschafter:innen-Dashboard auf, kopiere deinen individuellen Weiterempfehlungs-Link und teile ihn über deine bevorzugten Kanäle: per SMS oder E-Mail, in den sozialen Medien usw. Potenzielle Gastgeber:innen, die deinen Weiterempfehlungs-Link verwenden, landen auf einer benutzerdefinierten Seite mit deinem Namen und deinem Profilbild. Dort können sie direkt ein neues Inserat erstellen. Bitte denk daran, dass du nur dann eine Prämie für Weiterempfehlungen erhältst, wenn die von dir eingeladenen neuen Gastgeber:innen auf deinen Link klicken und in der gleichen Sitzung ein Inserat erstellen.

    Du kannst jede Person einladen, die noch nie Gastgeber:in auf Airbnb war, auch wenn er oder sie bereits ein Konto auf Airbnb hat. Die eingeladene Person muss Gastgeber:in einer gesamten Unterkunft sein, damit du eine Prämie erhalten kannst. Private oder gemeinsame Zimmer berechtigen nicht zur Teilnahme. Außerdem kommen Personen, die zuvor bereits eine Einladung von einer anderen Person erhalten haben oder über Schnittstellen verbundene Software nutzen, nicht für eine Weiterempfehlung infrage. (Personen, die in Festlandchina leben, sind ebenfalls nicht teilnahmeberechtigt.) Du kannst potenzielle Gastgeber:innen auf die Markenbotschafter:innen-Seite verweisen, um sie mit weiteren Informationen zu diesem Thema zu versorgen.

    Teilnahme am „Frag Superhosts“-Programm

    Wenn du als Superhost-Markenbotschafter:in zugelassen wirst, stellen wir über unser „Frag Superhosts“-Programm Kontakt zu neuen Gastgeber:innen her. Du kannst sie bei der Einrichtung ihres eigenen Inserats unterstützen, Tipps zu Themen wie der Reinigung und den richtigen Fotos geben, Erfahrungen und Erkenntnisse weitergeben und dafür Prämien erhalten. Sobald neue Gastgeber:innen ihre erste Buchung abgeschlossen haben, ist deine Aufgabe erledigt.

    Du hast Zugriff auf ein Dashboard, in dem du den Überblick über deine zugewiesenen neuen Gastgeber:innen behalten kannst. Airbnb verfügt über eine Bibliothek mit Tipps, Anregungen und Workshops, die dich bei deiner Zusammenarbeit mit potenziellen Gastgeber:innen unterstützen. Wir stellen alle unsere Ressourcen zur Verfügung, um aufkommende Fragen zu beantworten.

    Die Vorteile für Markenbotschafter:innen

    So werden Prämien berechnet

    Die Höhe der Prämien, die du für das Einladen und die Betreuung neuer Gastgeber:innen erhältst, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Unter anderem richten sie sich nach dem Standort und der Art des Inserats. Daher erhältst du möglicherweise für die einzelnen qualifizierenden Weiterempfehlungen oder Gastgeber:innen, die du über das „Frag Superhosts“-Programm unterstützt, unterschiedliche Auszahlungen. Wenn neue Gastgeber:innen Änderungen an ihren Inseraten vornehmen, kann dies Auswirkungen darauf haben, wie dein Auszahlungsbetrag berechnet wird. Besuche dein Dashboard für Markenbotschafter:innen, um deine Prämienzahlungen aufzurufen.

    Wann du bezahlt wirst

    Du erhältst deine Prämie, sobald neue Gastgeber:innen, die du eingeladen oder über „Frag Superhosts“ betreut hast, ihre erste qualifizierende Buchung abgeschlossen haben. Die Buchung muss einen Gesamtwert von mindestens 100 US-Dollar oder den Gegenwert in der entsprechenden Landeswährung (vor Steuern und Gebühren) haben und spätestens 150 Tage nach der Weiterempfehlung abgeschlossen sein. Das bedeutet nicht, dass der Preis pro Nacht für das neue Inserat mehr als 100 US-Dollar betragen muss; es bedeutet jedoch, dass der Gesamtwert der Buchung (einschließlich aller Nächte) bei über 100 US-Dollar liegen muss.

    Qualifizierende Buchungen müssen legitime Buchungen sein – gefälschte Buchungen, Buchungen von Familienmitgliedern oder dem Freundeskreis, Absprachen zum Teilen von Prämien für Weiterempfehlungen oder sonstige Rückvergütungsversuche verstoßen gegen die Regeln des Programms. Die eingeladenen Gastgeber:innen dürfen außerdem noch nie Gastgeber:innen auf der Plattform gewesen sein. Das bedeutet, dass sie ihre Unterkunft zum ersten Mal auf der Plattform inserieren und zuvor noch keine anderen Unterkünfte auf Airbnb inseriert haben.

    Auszahlungen erfolgen in der Regel etwa 14 Tage nach dem Check-out des Gastes im Rahmen einer qualifizierenden Buchung. Wenn das Check-out-Datum einer qualifizierenden Buchung beispielsweise auf den 10. Januar fällt, erfolgt die Auszahlung in der Regel um den 24. Januar.

    Richtlinien für Markenbotschafter:innen

    Markenbotschafter:innen müssen die folgenden Richtlinien beachten:

    1. Um zu erläutern, welche Art von Unterstützung du bietest, kann es hilfreich sein, dich als Markenbotschafter:in vorzustellen. Erkläre, dass es dein Ziel ist, neue Gastgeber:innen bei ihren ersten Schritten auf Airbnb zu unterstützen.
    2. Markenbotschafter:innen sind keine Mitarbeiter:innen von Airbnb und arbeiten nicht auf deren Anweisung. Dies musst du bei deiner Kommunikation mit neuen Gastgeber:innen klarstellen. Markenbotschafter:innen sind unabhängige Vertragspartner:innen mit eigenen Unternehmen und dürfen den Namen, die Logos und andere Rechte an geistigem Eigentum von Airbnb nicht in Marketingtools wie Domainnamen, Firmennamen, Marken, Gebote für Schlüsselwörter, Social-Media-Handles oder andere Quellenkennungen einbinden. Weitere Informationen findest du in den Geschäftsbedingungen des Programms für Weiterempfehlungen und Markenbotschafter:innen.
    3. Du solltest bei deiner Tätigkeit als Markenbotschafter:in niemals rechtliche oder sonstige spezialisierte Beratungsleistungen erbringen, die eine Lizenz oder Fachkenntnis auf dem jeweiligen Gebiet (z. B. Steuern oder Genehmigungen) erfordern.
    4. Markenbotschafter:innen dürfen keinen Spam und nicht zu viele Nachrichten an eingeladene Personen versenden. Sie sollten die Privatsphäre ihrer Kontakte respektieren und nur mit Personen kommunizieren, die einer Kontaktaufnahme zugestimmt haben.
    5. In Beiträgen in den sozialen Medien solltest du den Hashtag #AirbnbAmbassador verwenden.
    6. In E-Mails und anderen Unterlagen solltest du einen entsprechenden Vermerk einfügen, wie z. B.: „Als Airbnb-Markenbotschafter:in erhalte ich eine Prämie, wenn du Gastgeber:in wirst.“
    7. Markenbotschafter:innen haben keine Erlaubnis, Marketingmaterial zu erstellen, einschließlich der Nutzung von Websites und Beiträgen in den sozialen Medien, das auf irreführende Weise den Eindruck erwecken könnte, dass sie von Airbnb sind oder mit Airbnb in Verbindung stehen.

    Weitere Informationen erhältst du in den Geschäftsbedingungen für Weiterempfehlungen und Markenbotschafter:innen.

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?