Nach der Eingabe in die Sucheingabe werden Vorschläge angezeigt. Durchstöbere die Vorschläge mit den Pfeiltasten nach oben oder unten. Wähle sie mit der Eingabetaste aus. Wenn es sich bei der Auswahl um einen Satz handelt, wird nach dem Satz gesucht. Wenn es sich bei dem Vorschlag um einen Link handelt, öffnet der Browser die jeweilige Seite.
Regeln
Gastgeber:in

Verantwortungsvolles Gastgeben in Belgien

Du kannst diesen Artikel auf Französisch, Deutsch, Holländisch oder Englisch lesen.

Wir haben diesen Artikel erstellt, um Gastgeber:innen auf Airbnb zu helfen, sich mit ihren Verantwortlichkeiten vertraut zu machen, und einen allgemeinen Überblick über verschiedene Gesetze, Vorschriften und bewährte Vorgehensweisen zu bieten, die für Gastgeber:innen wichtig sein können. Du musst dich sowohl an unsere Gastgeber:innen-Standards als auch an die Gesetze und andere Vorschriften halten, die für deine speziellen Gegebenheiten und deinen Standort gelten.

Wir empfehlen dir, selbst noch weitere Informationen einzuholen, da dieser Artikel nicht allumfassend ist und keine Rechts- oder Steuerberatung darstellt. Wir aktualisieren diesen Artikel nicht in Echtzeit, deshalb solltest du jede Quelle überprüfen, da es möglich ist, dass sich die bereitgestellten Informationen in letzter Zeit geändert haben.

    Gesundheit und Sauberkeit

    Im Kontext der COVID-19-Gesundheitskrise wird die Umsetzung geeigneter Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen im Mittelpunkt der Erholung des Tourismussektors stehen. Generelle Informationen über das erweiterte Reinigungsprotokoll von Airbnb findest du in den allgemeinen Informationen über das Anbieten von Unterkünften.

    Wichtigste Empfehlungen zur Reinigung

    Lokale Zusammenarbeit mit Ekoklean

    Um Gastgeber:innen in Belgien noch besser zu unterstützen, hat sich Airbnb mit Ekoklean zusammengetan, einem Unternehmen, das sich auf nachhaltige Reinigung spezialisiert.. Diese Zusammenarbeit soll zur operativen Umsetzung des globalen Hygiene- und Reinigungsprotokolls in Belgien beitragen, das von Airbnb gemeinsam mit führenden Expert:innen für das Gastgewerbe und die medizinische Hygiene entwickelt wurde.

    Seit Juli bieten Airbnb und Ekoklean eine Reihe von Dienstleistungen und spezielle Ausrüstung an, um Gastgeber:innen dabei zu unterstützen, eine professionelle Reinigung und Desinfektion zu gewährleisten:

    • Das „Ekoklean on Demand“-Programm ist ein neuer Service, bei dem professionelle Reinigungsteams die Desinfektion und Reinigung übernehmen.
    • Gastgeber:innen können Reinigungs- und Desinfektionssets anfordern, die umweltfreundliche Schutzkleidung und medizinisch zugelassene Desinfektionsmittel enthalten.

    Um Ekoklean zu kontaktieren und weitere Informationen zu erhalten, kannst du eine E-Mail an contact@ekokleanondemand.fr senden.

    Nationale Steuern

    Steuern sind ein komplexes Thema. Deine eigenen Steuerpflichten hängen von deinen individuellen Umständen ab; informiere dich also bitte über deine Pflichten oder wende dich an eine Steuerberatung, um genauere Informationen zu erhalten.

    Im Allgemeinen gelten deine Einnahmen als Gastgeber:in auf Airbnb als steuerpflichtiges Einkommen, das verschiedenen Steuern wie Mietsteuer, Einkommensteuer oder Umsatzsteuer unterliegen kann.

    Die Frist für die Einreichung von Steuerformularen ist in Belgien in jedem Steuerjahr unterschiedlich. Wende dich für die aktuelle Frist an den Föderalen Öffentlichen Dienst Finanzen. Dort erfährst du auch, ob du deine Einnahmen als Gastgeber:in melden musst – du findest den Gesamtbetrag in der Zusammenfassung deiner Einkünfte als Gastgeber:in. Wir senden dir auch eine jährliche Ertragsrechnung, um dir dabei zu helfen, deine Steuerpflichten besser zu verstehen und sie zu erfüllen. Außerdem solltest du dich informieren, ob du andere Begünstigungen wie Steuererleichterungen und Freibeträge in Anspruch nehmen kannst.

    Wenn du als Gastgeber:in Kurzzeitaufenthalte in Belgien anbietest, bist du möglicherweise verpflichtet, in Belgien Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen. In diesem Fall ist es wichtig, dass du die einschlägigen belgischen Steuer- und Sozialversicherungsbestimmungen befolgst, den Behörden deine entsprechenden Einkünfte meldest und die fälligen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge rechtzeitig entrichtest.

    Nachfolgend findest du eine Übersicht über die belgischen Steuer- und Sozialversicherungsbestimmungen, die möglicherweise für dich gelten, sowie Verweise auf die entsprechenden Websites von Behörden. Dort erhältst du weitere Informationen. Die folgenden Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Sie stellen keine Rechts- oder Steuerberatung dar und sind nicht als solche auszulegen. Wende dich bitte an deine Steuer- oder Rechtsberatung, wenn du dir nicht sicher bist, inwiefern diese Bestimmungen auf dich zutreffen.

    Belgische Einkommenssteuer

    Personen mit steuerlichem Wohnsitz in Belgien oder Personen, die nicht in Belgien ansässig sind und Kurzzeitaufenthalte (oder andere Dienstleistungen) in Belgien anbieten, sind in Belgien in der Regel einkommensteuerpflichtig.

    Für in Belgien ansässige Steuerpflichtige (d. h. jede natürliche Person mit Wohnsitz oder wirtschaftlichem Schwerpunkt in Belgien) bezieht sich die belgische persönliche Einkommensteuer auf ihre Einkünfte weltweit. Für nicht in Belgien Ansässige gilt hinsichtlich ihres direkt in Belgien erworbenen Einkommens (z. B. Einkünfte aus der Vermietung einer Immobilie in Belgien) die belgische Einkommensteuer für Gebietsfremde.

    In diesem Zusammenhang unterliegen die Einkünfte aus Kurzzeitvermietungen in Belgien (möbliert oder nicht möbliert) – oder generell aus Dienstleistungen, die in Belgien erbracht werden – in der Regel der Steuerpflicht in Belgien (sowohl für ansässige als auch für gebietsfremde Steuerzahler:innen). Diese Einkünfte müssen in deiner jährlichen Einkommensteuererklärung angegeben werden (Einzelheiten zu deinen Einkünften als Gastgeber:in auf Airbnb findest du in deiner Transaktionsübersicht).

    Die Einkommensteuer wird auf Grundlage von Stufensätzen zwischen 25 % und 50 % erhoben (geltende Sätze für das Einkommensjahr 2021, dazu können kommunale Aufschläge von 0 % bis 9 % der fälligen Steuern kommen – für Gebietsfremde auf 7 % festgelegt).

    Das Steuer-/Einkommensjahr erstreckt sich vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Alle relevanten Einkünfte, die in diesem Zeitraum erzielt wurden, müssen in der Steuererklärung für das betreffende Einkommensjahr angegeben werden.

    Du kannst die Steuererklärung in Papierform oder elektronisch per „Tax-on-web“ über die Plattform myMINFIN einreichen. Die Einreichungsfrist der Steuererklärung hängt davon ab, ob du als ansässige:r oder als gebietsfremde:r Steuerzahler:in giltst:

    • Für ansässige Steuerpflichtige: In der Regel endet die Einreichungsfrist mit Ende Juni des Jahres, das auf das Einkommensjahr folgt (beachte bitte, dass die belgischen Steuerbehörden die genaue Frist jedes Jahr auf ihrer Website bekannt geben). Ausnahmen gelten, wenn du deine Erklärung elektronisch einreichst (in diesem Fall endet die Frist in der Regel im Juli des auf das Steuerjahr folgenden Jahres) oder wenn ein Buchhaltungsbüro oder Steuerdienstleistungsunternehmen sich um deine Steuererklärung kümmert (in diesem Fall endet die Frist in der Regel im Oktober des folgenden Jahres).
    • Für gebietsfremde Steuerpflichtige: Die Einreichungsfrist endet in der Regel gegen Ende des Jahres, das auf das Einkommensjahr folgt (d. h. im November oder Dezember; die belgischen Steuerbehörden geben die genaue Frist jedes Jahr auf ihrer Website bekannt).

    Bitte beachte, dass sich die oben angegebenen Fristen ändern können. Weitere Informationen zu den genauen Terminen für ein bestimmtes Einkommensjahr findest du auf der Website der Steuerbehörden.

    Nachdem du deine Steuererklärung abgegeben hast, erhältst du von den belgischen Steuerbehörden einen Steuerbescheid. Du hast in der Regel zwei Monate nach Erhalt des Steuerbescheids Zeit, um die fälligen Steuern (falls zutreffend) zu bezahlen. Wenn diese Steuern nicht fristgerecht bezahlt werden, werden normalerweise Verzugszinsen fällig.

    Die Nichteinhaltung dieser Regelungen kann zu einer Erhöhung der fälligen Steuer um 10 % bis 200 % führen und/oder zu einer Geldbuße von 50 EUR (für den ersten Verstoß) bis 1.250 EUR (für jeden weiteren Verstoß).

    Weitere Informationen erhältst du auf den folgenden offiziellen Websites der belgischen Steuerbehörden, auf unserer Seite für verantwortungsvolles Gastgeben und/oder bei deinem/deiner Steuerberater:in.

    Französisch:

    Niederländisch:

    Belgische Sozialversicherung

    Belgische Arbeitgeber:innen, Arbeitnehmer:innen und Selbstständige sind in Belgien sozialversicherungspflichtig.

    Die Bestimmungen zur belgischen Sozialversicherung in Bezug auf Kurzzeitvermietungen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

    a) Die Kurzzeitvermietung stellt keine berufliche Tätigkeit dar:

    In einem solchen Fall besteht normalerweise keine Sozialversicherungspflicht.

    b) Die Kurzzeitvermietung stellt eine berufliche Tätigkeit dar:

    Die Tätigkeit gilt in der Regel als selbstständige Tätigkeit, und zwar entweder als Haupttätigkeit (ohne weitere berufliche Tätigkeit oder wenn du bereits eine andere selbstständige Tätigkeit ausübst) oder als Nebentätigkeit (wenn du beruflich hauptsächlich als Arbeitnehmer:in tätig bist).

    In beiden Fällen (Haupt- oder Nebentätigkeit) hast du folgende Verpflichtungen:

    • Du musst dich vor Beginn der selbstständigen Tätigkeit bei einem Sozialversicherungsfonds für Selbstständige anmelden oder alternativ (wenn du bereits selbstständig tätig bist) deinem Sozialversicherungsfonds die zusätzliche selbstständige Tätigkeit, die du ausüben möchtest, melden.

    Die Nichteinhaltung kann zu einer Verwaltungsstrafe von 500 EUR bis 2.000 EUR führen.

    • Du musst vierteljährlich Sozialversicherungsbeiträge für Selbstständige zahlen, und zwar entsprechend der Rechnung, die dir dein Sozialversicherungsfonds schickt.

    Die Nichteinhaltung führt zu einer Erhöhung der fälligen Quartalsbeiträge (3 % pro Quartal im Verzug; weitere 7 % für Beiträge, die am 1. Januar des auf das betreffende Einkommensjahr folgenden Jahres noch ausstehend sind) sowie zu Verzugszinsen.

    Bei Nichteinhaltung besteht möglicherweise kein Anspruch auf gesetzliche Krankengelder.

    Wenn du zum Zweck deiner beruflichen Tätigkeit als Gastgeber:in Personal einstellst, musst du dich beim Sozialversicherungsfonds für Arbeitnehmer:innen als Arbeitgeber:in registrieren. Das übernimmt normalerweise eine Person, die für die Gehaltsabrechnung zuständig ist.

    Bei jeder Gehaltszahlung an deine Mitarbeiter:innen musst du 13,07 % für Sozialversicherungsbeiträge einbehalten. Die Sozialversicherungsbeiträge der Arbeitnehmer:innen sind zusammen mit den Sozialversicherungsbeiträgen des Arbeitgebers / der Arbeitgeberin (rund 27 %) vierteljährlich zu melden und zu entrichten (Administratieve instructies / 2021-4 (socialsecurity.be). Die Nichteinhaltung dieser Bestimmungen führt zu einer nachträglichen Forderung der Sozialversicherungsbeiträge, wobei du als Arbeitgeber:in für die rückständigen Beiträge für Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen verantwortlich gemacht wirst (du kannst dabei den Anteil der Arbeitnehmer:innen nicht von den betroffenen Arbeitnehmer:innen einfordern). Diese Beiträge erhöhen sich um eine Strafzahlung in Höhe von 10 % und Verzugszinsen in Höhe von 7 % pro Jahr.

    Weitere Informationen findest du auf den folgenden offiziellen Websites der belgischen Sozialversicherungsbehörden und/oder bei einer Rechtsberatungsstelle.

    Französisch:

    Niederländisch:

    Automatische Meldung der Einkünfte von Gastgeber:innen an die belgischen Steuerbehörden

    Ab Januar 2022 sind in Belgien tätige Onlineplattformen, darunter auch Airbnb, gesetzlich dazu verpflichtet, den belgischen Steuerbehörden jährlich bestimmte Daten zu melden, wenn der/die Gastgeber:in eine natürliche Person und kein Unternehmen ist. Zu diesen Daten gehören:

    • die Identität des Gastgebers / der Gastgeberin (einschließlich Name, belgische Registrierungsnummer, falls vorhanden, sowie Geburtsdatum und Adresse);
    • Aktivität auf der Plattform während des vorangegangenen Kalenderjahres (einschließlich Bruttoeinkünfte, Höhe und Art der einbehaltenen Beträge und Beschreibung der vom Gastgeber / von der Gastgeberin erbrachten Dienstleistungen); und
    • das Datum, an dem der/die Gastgeber:in seine/ihre Tätigkeit auf der Plattform aufgenommen hat (oder die Tätigkeit auf der Plattform beendet hat, falls zutreffend).

    Dies gilt sowohl für Gastgeber:innen von Unterkünften als auch für Gastgeber:innen von Entdeckungen.

    DAC7 – Datenweitergabe in der EU

    DAC7 bezieht sich auf die Richtlinie (EU) 2021/514 des Rates, die Online-Unternehmen wie Airbnb dazu verpflichtet, Steuerinformationen über bestimmte Nutzer:innen, die auf der Airbnb-Plattform Einnahmen erzielen, zu erheben und zu melden. Wenn du ein Inserat für eine Unterkunft in einem der 27 EU-Mitgliedstaaten hast oder in einem EU-Mitgliedstaat ansässig bist, wirkt sich DAC7 auf dich aus.

    Eine Person ist für DAC7-Zwecke in dem Land „ansässig“, in dem sie ihren Hauptwohnsitz hat, und darüber hinaus in jedem anderen Land, in dem ihr eine Steueridentifikationsnummer (TIN) zugeteilt wurde.

    Auf unserer Seite mit häufig gestellten Fragen findest du weitere Informationen darüber, wie Airbnb Steuerdaten weitergibt.

    Kostenloser Steuerleitfaden

    Wir möchten es dir leicht machen, deine Steuerpflichten als Gastgeber:in auf Airbnb zu verstehen. Deshalb haben wir uns mit einer unabhängigen externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zusammengetan, um einen kostenlosen Steuerleitfaden zur Verfügung zu stellen (erhältlich auf: [Niederländisch]|[Französisch]|[Deutsch]|[Englisch]). Dieser enthält allgemeine Steuerinformationen für Belgien.

    Mehrwertsteuer (MwSt.)

    In einigen Fällen können deine Einnahmen aus der Vermietung deiner Unterkunft der Mehrwertsteuer unterliegen. Auf der Website des Föderalen Öffentlichen Dienstes Finanzen wird erklärt, wann du der Mehrwertsteuer unterliegst und wie Mehrwertsteuerbefreiungen funktionieren.

    Kurtaxe

    Jede Gemeinde Belgiens ist ermächtigt, eine Kurtaxe für Reisende, die in ihrem Zuständigkeitsgebiet übernachten, einzuführen. Kontaktiere die Behörden in deiner Gemeinde, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn sich deine Unterkunft in Brüssel befindet, besuche die Steuer-Website der Stadt Brüssel für weitere Informationen.

    Hier erfährst du mehr darüber, wie du deinem Inserat eine Kurtaxe hinzufügst und wie du die Belegungssteuern für deine Buchungen einziehst.

    Städtische und regionale Vorschriften

    Jede Stadt oder Region in Belgien kann besonderen Vorschriften unterliegen, die Gastgeber:rinnen auf der Grundlage örtlicher Gesetze betreffen. Dieser Abschnitt enthält Details zu einigen bekannten Vorschriften, die für verschiedene Regionen gelten. Wir empfehlen dir jedoch, dich eigenständig über die vor Ort geltenden Vorschriften zu informieren.

    Region Brüssel-Hauptstadt

    Die Region Brüssel-Hauptstadt hat 2014 und 2016 Vorschriften für die touristische Unterbringung erlassen. Touristische Unterkünfte in der Region Brüssel-Hauptstadt müssen verschiedene Anforderungen erfüllen und Verfahren durchlaufen, einschließlich einer vorherigen Registrierung. Wende dich an die Abteilung für wirtschaftliche Angelegenheiten in Brüssel, sende eine E-Mail oder wähle die Telefonnummer +32 (0) 2 204 25 00.

    Region Flandern

    Die Region Flandern hat 2016 Vorschriften für die touristische Unterbringung (LogiesDecree) erlassen. Diese umfassen unter anderem die Online-Benachrichtigung von Gastgeber:innen. Diese Verordnung gilt seit dem 1. April 2017. Überprüfe die Website der flämischen Tourismusbehörde, sende eine E-Mail an die Tourismusabteilung oder wähle die Nummer +32 (0) 2 504 04 00.

    Im Juli 2021 haben Airbnb und die flämische Tourismusbehörde eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Nutzung von Daten unterzeichnet, um bei Unterkünften für Kurzzeitaufenthalte ein hohes Maß an Qualität sicherzustellen. Auf Anfrage von Visit Flanders und bis zu sechs Mal pro Jahr erklärt sich Airbnb bereit, Daten über die Aktivitäten von Gastgeber:innen in flämischen Bezirken im Zusammenhang mit größeren Veranstaltungen, z. B. Festivals, weiterzugeben. Dies umfasst unter anderem den Namen und die Adresse der Unterkunft, ihre Kapazität und Angaben zur Gastgeberin bzw. zum Gastgeber (Name und E-Mail-Adresse). Auf dieser Grundlage kann Visit Flanders überprüfen, ob eine Unterkunft ordnungsgemäß registriert wurde, ob alle Brandschutzmaßnahmen getroffen wurden und ob alle im LogiesDecree festgelegten Mindestqualitätsstandards erfüllt sind.

    Region Wallonien

    Das Allgemeine Tourismuskomitee der Region Wallonien hat mit Wirkung zum 1. Januar 2017 die Regeln für das Homesharing im Rahmen des Tourismusgesetzes vereinfacht.

    Die neue Regelung beinhaltet eine einfache Online-Registrierung beim Allgemeinen Tourismuskomitee. Gastgeber:innen können ihre Unterkunft zeitlich unbegrenzt vermieten, sofern sie insbesondere über eine Haftpflichtversicherung und eine Brandschutzbescheinigung (oder eine vereinfachte Prüfbescheinigung) verfügen.

    Vorschriften und Berechtigungen

    Du solltest dich vergewissern, dass du in deiner Immobilie Gäste beherbergen darfst. Verträge, Gesetze und Bestimmungen der Eigentümer:innen- oder Hausgemeinschaft können dies möglicherweise einschränken. Wende dich an eine Rechtsberatung oder eine örtliche Behörde, um mehr über Vorschriften, Einschränkungen und Verpflichtungen zu erfahren, die auf deine Situation zutreffen.

    Die allgemeinen Informationen in diesem Artikel zu Richtlinien und Berechtigungen für Gastgeber:innen können dabei als Ausgangspunkt dienen.

    Vertragliche Vereinbarungen und Genehmigungen

    Manchmal schränken Mietverträge, individuelle Verträge, Gebäudevorschriften und Bestimmungen der Haus- oder Eigentümer:innengemeinschaft die Untervermietung oder die Beherbergung von Gästen ein. Prüfe bitte alle Verträge, die du unterzeichnet hast, oder wende dich an deine:n Vermieter:in, den Gemeinderat oder eine andere zuständige Behörde.

    Möglicherweise kannst du deinem Mietvertrag oder anderen Vertrag eine Ergänzung hinzufügen, die Klarheit über Bedenken, Verantwortlichkeiten und Verbindlichkeiten für alle Parteien schafft.

    Beschränkungen durch Hypotheken

    Wenn deine Unterkunft mit einer Hypothek (oder irgendeiner Form von Darlehen) finanziert ist, vergewissere dich beim kreditgebenden Institut, dass es keine Einschränkungen in Bezug auf die Untervermietung oder die Beherbergung von Gästen gibt.

    Einschränkungen in subventioniertem Wohnraum

    Wenn dein Wohnraum subventioniert ist, gibt es in der Regel Vorschriften, die eine Untervermietung ohne vorherige Genehmigung verbieten. Wende dich an deine Wohnungsbehörde oder deine Wohnungsgenossenschaft, wenn du in subventioniertem Wohnraum oder einer Genossenschaftswohnung lebst und daran interessiert bist, Gastgeber:in zu werden.

    Mitbewohner:innen

    Wenn du mit anderen zusammenlebst, solltest du mit deinen Mitbewohner:innen eine formelle Vereinbarung treffen, damit alle wissen, was sie erwarten können. In einer solchen Vereinbarung kannst du zum Beispiel klären, wie oft du Gäste beherbergen möchtest, an welche Regeln sich deine Gäste halten müssen, ob du deine Einnahmen aufteilst und vieles mehr.

    EU-Gesetze zum Verbraucher:innenschutz

    Gemäß EU-Verbraucher:innenschutzgesetzen musst du deinen Kund:innen spezielle Informationen zur Verfügung stellen, wenn du Waren oder Dienstleistungen gewerblich online anbietest. Wenn du Gastgeber:in auf Airbnb bist, wird das als Dienstleistung betrachtet. Wir stellen dir Informationen und Tools zur Verfügung, damit du besser entscheiden kannst, ob du dich als gewerbliche:r Vermieter:in betrachten solltest, und um deine Verpflichtungen gegenüber Verbraucher:innen in der EU zu verstehen.

    Missbrauch

    Wir werden entsprechende Maßnahmen ergreifen, falls wir über einen möglichen Missbrauch informiert werden. Wir haben Richtlinien, um lokale Behörden bei der Meldung von Wohnraummissbrauch zu unterstützen.

    Sicherheit

    Die Sicherheit aller Gastgeber:innen und ihrer Gäste ist uns sehr wichtig. Du kannst mit ein paar einfachen Vorkehrungen für eine erhöhte Sicherheit deiner Gäste sorgen, zum Beispiel, indem du ihnen Anweisungen für Notfälle gibst oder sie auf mögliche Gefahrenstellen aufmerksam machst.

    Kontaktdaten für Notfälle

    Erstelle eine Kontaktliste mit den folgenden Telefonnummern:

    • örtliche Notrufnummern
    • Nummer des nächstgelegenen Krankenhauses
    • deine eigene Telefonnummer
    • Nummer einer weiteren Kontaktperson (falls dich deine Gäste nicht erreichen können)

    Du solltest deine Gäste auch wissen lassen, wie sie dich in einem Notfall am besten erreichen können. Du kannst mit deinen Gästen außerdem über den Nachrichtenverlauf auf Airbnb kommunizieren, was eine sichere Alternative ist.

    Medizinische Versorgung

    Du solltest einen Erste-Hilfe-Kasten haben und deine Gäste sollten wissen, wo sie ihn finden. Überprüfe ihn regelmäßig, damit du ihn bei Bedarf neu auffüllen kannst.

    Brandschutz

    Wenn du Gasgeräte hast, befolge die geltenden Vorschriften zur Gassicherheit und stelle sicher, dass ein funktionierender Kohlenmonoxidmelder angebracht ist. Stelle einen Feuerlöscher bereit und denk daran, ihn regelmäßig zu warten.

    Ausgänge

    Stelle sicher, dass es einen eindeutig erkennbaren Fluchtweg gibt. Hänge eine Karte des Fluchtweges auf, damit deine Gäste ihn leicht finden können.

    Gefahrenprävention

    Hier sind einige Möglichkeiten, wie du zur Vermeidung potenzieller Gefahren beitragen kannst:

    • Identifiziere die Bereiche deiner Unterkunft, in denen Gäste stolpern oder stürzen könnten.
    • Behebe identifizierte Gefahrenstellen oder markiere sie deutlich.
    • Sichere alle freiliegenden Kabel.
    • Achte darauf, dass deine Treppen sicher sind und über Geländer verfügen.
    • Entferne alle Gegenstände, die für deine Gäste gefährlich sein könnten, oder schließe sie weg.

    Sicherheit von Kindern

    Manche Gäste reisen zusammen mit jungen Familienmitgliedern und müssen wissen, ob deine Unterkunft für sie geeignet ist. Du kannst im Abschnitt Zusätzliche Hinweise unter Angaben zum Inserat in deinem Airbnb-Konto auf mögliche Gefahren hinweisen oder angeben, dass deine Unterkunft nicht für Kinder und Kleinkinder geeignet ist.

    Heizung und Klimatisierung

    Bestimmte Geräte wie Heizungen und Klimaanlagen können einen großen Einfluss auf den Komfort deiner Gäste während ihres Aufenthalts haben. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dafür sorgen kannst, dass sich deine Gäste wohlfühlen:

    • Achte darauf, dass deine Unterkunft gut belüftet ist.
    • Stelle eine Anleitung zum sicheren Umgang mit der Heizung und der Klimaanlage bereit.
    • Prüfe, ob der Thermostat ordnungsgemäß funktioniert, und sorge dafür, dass deine Gäste wissen, wo er sich befindet.
    • Warte die Geräte regelmäßig.

    Obergrenzen für die Belegung

    Lege sichere Obergrenzen für die Belegung fest. Möglicherweise gibt es dazu gesetzliche Vorschriften in deiner Region.

    Zum Anfang

    Angemessenes Verhalten

    Es ist Teil deiner Aufgabe als verantwortungsvolle:r Gastgeber:in, dass deine Gäste verstehen, wie sie sich vor Ort angemessen verhalten. Wenn du deine Gäste über lokale Regeln und Gebräuche informierst, schaffst du ein gutes Erlebnis für alle Beteiligten.

    Gebäuderegeln

    Wenn es in deinem Gebäude Gemeinschaftsräume oder -einrichtungen gibt, teile deinen Gästen die entsprechenden Regeln mit.

    Hausregeln

    Du kannst deine Hausregeln in deinem Airbnb-Konto unter Angaben zum Inserat im Abschnitt Weitere Anmerkungen hinzufügen. Gäste wissen es in der Regel zu schätzen, wenn du ihnen deine Erwartungen im Voraus mitteilst.

    Nachbarschaft

    Es ist ratsam, auch deinen Nachbar:innen Bescheid zu sagen, wenn du vorhast, Gäste aufzunehmen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, dir mitzuteilen, ob sie irgendwelche Bedenken oder Wünsche haben.

    Lärm

    Gäste buchen aus vielen Gründen Unterkünfte auf Airbnb. Dazu gehören auch Urlaube und Feierlichkeiten. Informiere deine Gäste darüber, wie sich Lärm auf deine Nachbarschaft auswirken könnte, damit ihr Aufenthalt reibungslos verläuft.

    Wenn du dir Sorgen machst, dass sich deine Nachbar:innen gestört fühlen könnten, kannst du auf verschiedene Weise dafür sorgen, dass deine Gäste keinen übermäßigen Lärm machen:

    • Lege Regeln für Ruhezeiten fest.
    • Erlaube keine Haustiere.
    • Gib an, dass deine Unterkunft nicht für Kinder oder Kleinkinder geeignet ist.
    • Verbiete Partys und zusätzliche, nicht angemeldete Gäste.

    Parkmöglichkeiten

    Teile deinen Gästen alle Parkregeln für dein Gebäude und deine Nachbarschaft mit. Beispiele für mögliche Parkregeln:

    • Parke nur auf einem zugewiesenen Platz.
    • Da dienstags und donnerstags die Straße gereinigt wird, parke bitte an diesen Tagen nicht auf der westlichen Straßenseite.
    • Parken auf der Straße ist nur von 19:00 Uhr bis 7:00 Uhr erlaubt.

    Haustiere

    Prüfe zunächst in deinem Mietvertrag oder der Hausordnung, ob es Einschränkungen in Bezug auf Haustiere gibt. Wenn Gäste ihre Haustiere mitbringen dürfen, möchten sie auch wissen, wo sie diese ausführen können und wie sie deren Ausscheidungen oder andere Abfälle entsorgen sollten. Gib auch eine Alternative an, z. B. die Nummer einer nahe gelegenen Tierpension, falls das Haustier eines Gastes die Nachbarschaft stört.

    Privatsphäre

    Respektiere stets die Privatsphäre deiner Gäste. In unseren Regeln für Überwachungsgeräte ist klar definiert, was wir von Gastgeber:innen auf Airbnb erwarten. An einigen Standorten gelten jedoch noch weitere Gesetze und Vorschriften, die du beachten musst.

    Rauchen

    Wenn Rauchen bei dir verboten ist, raten wir, Schilder aufzustellen, die Gäste daran erinnern. Wenn du Rauchen erlaubst, stelle Aschenbecher in ausgewiesenen Bereichen bereit.

    Versicherungen

    Erkundige dich bei deiner Versicherung, welche Art von Verpflichtungen, Einschränkungen und Abdeckung für deine speziellen Umstände erforderlich sind.

    Schutz für Gastgeber:innen bei Sachschäden und Haftpflichtversicherung für Gastgeber:innen

    AirCover für Gastgeber:innen umfasst einen Schutz für Gastgeber:innen bei Sachschäden und eine Haftpflichtversicherung für Gastgeber:innen. Diese bieten dir eine Grunddeckung für die aufgeführten Schäden und Haftungen. Sie ersetzen jedoch keine Eigentums-, Haushalts- oder angemessene Haftpflichtversicherung. Möglicherweise musst du auch andere Versicherungsanforderungen erfüllen.

    Wir empfehlen allen Gastgeber:innen dringend, die Bedingungen ihrer Versicherungspolicen zu prüfen und zu beachten. Nicht alle Versicherungen decken Eigentumsschäden oder -verluste ab, die durch Gäste verursacht wurden, welche deine Unterkunft gebucht haben.

    Erfahre mehr über AirCover für Gastgeber:innen.

    Haftung und Grunddeckung

    Prüfe gemeinsam mit deiner Versicherungsagentur deine Eigenheim- oder Haushaltsversicherung, um sicherzustellen, dass diese eine angemessene Haftpflichtversicherung und einen angemessenen Eigentumsschutz bietet.

    Weitere Informationen zum Gastgeben

    Lies dir auch häufig gestellte Fragen von Gastgeber:innen durch, um mehr über das Gastgeben auf Airbnb zu erfahren.

    Bitte beachte, dass Airbnb keine Kontrolle über das Verhalten von Gastgeber:innen hat und jegliche Haftung ausschließt. Wenn Gastgeber:innen ihren Verantwortlichkeiten nicht nachkommen, kann dies dazu führen, dass ihre Aktivitäten gesperrt oder sie von der Airbnb-Website entfernt werden. Airbnb ist nicht für die Zuverlässigkeit und Richtigkeit von Informationen verantwortlich, die in Links zu externen Websites enthalten sind (einschließlich Links zu Gesetzen und Vorschriften).

    Hat dir dieser Artikel weitergeholfen?

    Verwandte Themen

    Hol dir Hilfe zum Thema Buchungen, Konto und mehr.
    Einloggen oder registrieren