Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Warum wurde mein Inserat pausiert oder suspendiert?

    Deine Inserate können suspendiert werden, wenn du die Mindestanforderungen nicht erfüllst. Entscheidende Kriterien sind die Gesamtbewertung, deine Antwortrate, die von dir bestätigten Buchungen und deine Stornierungen. Falls dein Inserat suspendiert wird, erscheint es in keinen Suchergebnissen mehr und du kannst keine neuen Buchungen entgegennehmen.

    Sobald der Zeitraum der Suspendierung vorüber ist, kannst du eine Überprüfung durch Airbnb beantragen und deine Inserate gegebenenfalls reaktivieren. Schwere Verstöße können zu einer endgültigen Entfernung von Airbnb führen.

    Bereits getätigte Buchungen

    Die Suspendierung wirkt sich nicht auf anstehende Buchungen aus. Diese können allerdings storniert werden, wenn du deinen Gästen keinen qualitativ hochwertigen Aufenthalt bietest oder auf andere Weise gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt.

    Feedback von früheren Gästen

    Während dein Inserat suspendiert ist, solltest du dir Zeit nehmen, um anhand des Feedbacks früherer Gäste deinen Ansatz in Sachen Gastfreundschaft zu überdenken und eventuell Änderungen an deiner Unterkunft oder deinem Inserat vorzunehmen. Das Feedback deiner Gäste findest du in deinen Bewertungen. Du solltest dich auch mit unseren Mindestanforderungen für Gastgeber vertraut machen und dir die Tipps in unseren Gastfreundschaft-Standards durchlesen.

    Nach dem Zeitraum der Suspendierung

    Sobald dieser Zeitraum vorbei ist, kannst du dein Inserat möglicherweise reaktivieren und neue Buchungen erhalten. Logge dich dafür einfach in dein Nutzerkonto ein. Wir führen dich dann durch die einzelnen Schritte.

    Bedenke bitte, dass deine Inserate erneut suspendiert werden könnten, falls du nach der Reaktivierung weiterhin nicht die Mindestanforderungen einhältst.

    Wenn dein Inserat nicht reaktiviert werden kann, wird es von Airbnb entfernt und kann nicht mehr aufgerufen werden.

    Einspruchsverfahren

    Einsprüche gegen die Suspendierung oder Entfernung eines Inserats können unter bestimmten Umständen gewährt werden. Besondere Umstände können einen Grund für einen Einspruch darstellen, aber bei den meisten Einsprüchen wird geprüft, ob Gäste gegen die Bewertungsrichtlinien verstoßen haben.

    Wenn nachgewiesen werden kann, dass eine schlechte Gästebewertung in einem Inserat gegen die Bewertungsrichtlinien von Airbnb verstößt, kann diese Bewertung gelöscht werden. Wenn die Entfernung unangemessener Bewertungen zu einer erheblichen Erhöhung der durchschnittlichen Gesamtbewertung eines Inserats führt, kann dieses Inserat möglicherweise wieder aktiviert werden.

    Zu den Verstößen gegen die Bewertungsrichtlinien gehören:

    • Verstöße gegen unsere Richtlinien für angemessene Inhalte
    • irrelevante Inhalte gemäß unseren Richtlinien für relevante Bewertungen
    • voreingenommene oder betrügerische Inhalte (Erpressung oder Bewertungen von Mitbewerbern) gemäß unseren Richtlinien gegen die Manipulation von Bewertungen

    Wenn du Einspruch einlegen möchtest, musst du Folgendes angeben:

    1. die Namen der Inserate, für die du Einspruch einlegst
    2. die Buchungscodes für Bewertungen, gegen die du Einspruch einlegst (diese findest du unter „Buchungen“)
    3. um welche der oben genannten Verstöße gegen die Bewertungsrichtlinien es sich handelt und warum

    Du kannst Einspruch einlegen, indem du das Einspruchsformular für Suspendierungen ausfüllst. Wenn dein Inserat für weniger als 30 Tage suspendiert wurde, kannst du dieses Formular nicht aufrufen.

    Zu den Umständen, die bei einem Einspruch nicht akzeptiert werden, gehört unter anderem Folgendes:

    • „Die Bewertung durch den Gast war unfair.“ Das Einspruchsverfahren ist nicht dazu gedacht, ungerechte Bewertungen anzufechten. Denke infolge der Suspendierung darüber nach, die Beschreibung und Fotos deines Inserats zu überarbeiten, damit Gäste mit entsprechenden Erwartungen anreisen.
    • „Das war ein einmaliger Ausrutscher.“ Suspendierungen beruhen in der Regel auf wiederkehrenden Problemen oder Themen. Sprich: Eine einzige Bewertung durch einen Gast hätte nicht zu einer Suspendierung aufgrund einer Nichteinhaltung der Mindestanforderungen geführt.
    • „Ich habe das Problem behoben.“ Um während und nach der Suspendierung ein besserer Gastgeber zu werden, solltest du am besten Änderungen an deinem Inserat bzw. deiner Unterkunft vornehmen und deinen Ansatz in Sachen Gastfreundschaft überdenken. Die Tatsache, dass du unsere Mindestanforderungen an Gastgeber bei früheren Aufenthalten nicht eingehalten hast, bleibt dennoch Grundlage für eine Suspendierung.
    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?